Sand am Main
zwischenbilanz

Die Polizei meldet für die beiden ersten Weinfesttage in Sand nur kleinere Vorfälle

Weitgehend ruhig ist es aus polizeilicher Sicht an den beiden ersten Tagen des Sander Altmain-Weinfestes geblieben. Die Polizei in Haßfurt meldete zwei Vorkommnisse (ein geklautes Fahrrad und eine Sac...
Artikel drucken Artikel einbetten

Weitgehend ruhig ist es aus polizeilicher Sicht an den beiden ersten Tagen des Sander Altmain-Weinfestes geblieben. Die Polizei in Haßfurt meldete zwei Vorkommnisse (ein geklautes Fahrrad und eine Sachbeschädigung) für den Freitag und den Samstag (Nacht zum Sonntag). Natürlich gab es auch immer wieder kleine Scharmützel und Auseinandersetzungen zwischen Festbesuchern, aber keine gravierenden Streitereien oder Körperverletzungen, wie ein Polizeisprecher am Sonntag bestätigte. Das regnerische Wetter an beiden Tagen hat offenbar dazu beigetragen, dass die Gemüter "cool" blieben.

Und das meldete die Polizei am Sonntag: Ein Haßfurter fuhr mit seinem E-Bike am Freitagabend zum Sander Weinfest und versperrte das Zweirad an einem Bauzaun in der Seestraße nahe der Behördencontainer. Aufgrund des plötzlich einsetzenden Gewitterregens ließ er das E-Bike über Nacht stehen. Als er es am nächsten Morgen abholen wollte, musste er feststellen, dass es über Nacht entwendet worden war. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein schwarz/ blaues E-Bike der Marke Haibike Xduro mit orangefarbenen Anbauteilen.

In der Nacht zum Sonntag wurde der Verteilerkasten am Fahrradweg zwischen Sand und Zeil zerbrochen, so dass die darin befindlichen Kabel offenliegen. Ob der Kasten vorsätzlich beschädigt wurde oder ob ein Festbesucher auf dem Fußweg nach Hause vom Sander Weinfest vom Gehweg abkam, muss noch ermittelt werden.

Wer Hinweise in den beiden Fällen geben kann, soll sich bei der Polizei in Haßfurt melden, erreichbar unter Telefonnummer 09521/9270. ks

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren