Laden...
Herzogenaurach
kommunalwahl

"Die Partei" hat's geschafft

Alle acht Bewerberlisten für die Stadtratswahl sind zugelassen. Nach der Jungen Union hat jetzt auch "Die Partei" die erforderliche Zahl an Unterschriften beigebracht. Offenbar nutzten die Neulinge da...
Artikel drucken Artikel einbetten

Alle acht Bewerberlisten für die Stadtratswahl sind zugelassen. Nach der Jungen Union hat jetzt auch "Die Partei" die erforderliche Zahl an Unterschriften beigebracht. Offenbar nutzten die Neulinge das letzte Wochenende, um die noch fehlenden Unterstützer zu motivieren. Rund 240 Unterschriften wurden verzeichnet, 190 waren erforderlich. Somit darf die Satirepartei mit ihrer Liste, und mit einem eigenen Bürgermeister-Kandidaten, zur Kommunalwahl am 15. März antreten. Das bestätigte Gerd Lorenz als Wahlleiter im Rathaus.

Deavin ist Deutscher

Und noch einer hat's geschafft: Marc Deavin von den Grünen. Der Brite musste nach dem vollzogenen Brexit erst die deutsche Staatsbürgerschaft erwerben, um als Nicht-EU-Bürger kandidieren zu dürfen. Die Einbürgerung hat zeitlich gerade noch geklappt - am letztmöglichen Tag legte Deavin die Urkunde im Rathaus vor (Bericht folgt). bp

Kommentare (1)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren