Sand am Main

Die Nikolauskirche öffnet wieder

Endspurt für die Innenrenovierung des Sander Gotteshauses: Letzte Arbeiten und Schlussreinigung stehen an.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Innenrenovierung der Sander Nikolauskirche ist weitgehend abgeschlossen. Letzte Arbeiten und die Wiedereröffnung folgen. Das Bild zeigt den umgestalteten Kirchenraum mit Architekt Gerhard Herlein (Mitte), Diakon Bernhard Trunk (rechts) und dem Bauleiter Klaus Ullrich.  Foto: Karl Löser
Die Innenrenovierung der Sander Nikolauskirche ist weitgehend abgeschlossen. Letzte Arbeiten und die Wiedereröffnung folgen. Das Bild zeigt den umgestalteten Kirchenraum mit Architekt Gerhard Herlein (Mitte), Diakon Bernhard Trunk (rechts) und dem Bauleiter Klaus Ullrich. Foto: Karl Löser

Die Innenrenovierung der Sander Nikolauskirche ist auf der Zielgeraden. "Das Kirchenschiff mit dem Hochaltar im Chorbogen, die Seitenaltäre und die Kanzel erstrahlen im alten Glanz", beschreibt die katholische Pfarrgemeinde die aktuelle Situation.

Der neu geschaffene Andachtsraum hinter dem Hochaltar ist möbliert und wird am Dienstag, 21. Januar, erstmals vom Seniorenclub der Pfarrei für den Jahresanfangsgottesdienst genutzt. Dabei erklingt das von den Senioren finanzierte Harmonium erstmals.

So gelingt es nun nach zwölf Monaten der Sanierung, die Kirche wieder für den Gottesdienst zu öffnen. Der Hochaltar und der Opferaltar befinden sich nunmehr im Zentrum des Kirchenschiffs. Eine neue Beleuchtung, die elektronische Orgel und die Beschallung sowie eine neue Beheizung sorgen für eine angenehme Atmosphäre.

Nachdem die Renovierungsarbeiten als Gemeinschaftswerk von Handwerkern, Firmen, der Kirchenverwaltung unter Führung von Pfarrer Michael Erhart und Kirchenpflegerin Edeltraud Schnapp und von mehr als 100 Helfern so gut wie abgeschlossen sind, muss nun der gesamte Kirchenraum gründlich gereinigt und auf Hochglanz gebracht sowie alles wieder eingerichtet werden. Die Kirchenverwaltung ruft deshalb für den Samstag, 18. Januar, ab 9 Uhr zu einem großen Arbeitseinsatz auf. Die Helfer werden gebeten, Reinigungswerkzeuge wie Besen, Eimer und Wischer mitzubringen. Dazu wird ein kräftiges Mittagessen in der Schulaula vom Frauenteam aufgetischt.

Pfarrer Michael Erhart und die Kirchenpflegerin Edeltraud Schnapp hoffen, das die Sander auch im Endspurt eifrig mithelfen, wie sie es am Anfang bewiesen haben, damit am Samstag, 25. Januar, die feierliche Einweihung mit dem Einzug des Allerheiligsten festlich begangen werden kann. Die Messfeier beginnt um 18 Uhr. Danach folgt ein Empfang in der Schulaula. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren