Laden...
Höchstadt a. d. Aisch
höchstadt.inFranken.de  Der Faschingskehraus der CSU wird seit über 20 Jahren von Jung und Alt gerne besucht.

Die Narren erobern die Aischtalhalle

Was kann es Schöneres geben, als nach dem großen Höchstadter Faschingszug zum Kinderfasching der CSU - zum Faschings-Kehraus - in die Aischtalhalle zu gehen? Nichts, würden viele junge und alte Zwerge...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Kinder bekamen vom Tanzen gar nicht mehr genug. Foto: Johanna Blum
Die Kinder bekamen vom Tanzen gar nicht mehr genug. Foto: Johanna Blum

Was kann es Schöneres geben, als nach dem großen Höchstadter Faschingszug zum Kinderfasching der CSU - zum Faschings-Kehraus - in die Aischtalhalle zu gehen? Nichts, würden viele junge und alte Zwerge, Einhörner, Yedi-Ritter, Drachen, Zauberer und andere antworten, die am Dienstag nach dem Faschingsumzug zur Aischtalhalle gepilgert sind. Der Kinderfasching der Höchstadter CSU hatte wieder wie schon seit über 20 Jahren Groß und Klein angelockt.

Alexander Schulz begrüßte als DJ das närrische Publikum und diesmal führte Laura Kleetz, eine junge Stadtratskandidatin, durchs kurzweilige Programm. Sie animierte die kleinen Gäste zum Mitmachen bei Tanzspielen wie dem Luftballontanz, dem Zeitungstanz, dem Schubiduatanz, dem Flummilied, dem Trampeltier und mehr. Es wurde gespielt, getanzt, getobt und natürlich hatte sich im Laufe des Spektakels auch eine große Schlange formiert, die zur Polonaise durch die Halle zog. Einer der Höhepunkte war für die kleinen Narren bestimmt eine Zaubervorführung des jungen Zauberers Matthias, der bei seinem Vater Manolo in die Lehre gegangen war. Auch das Modellieren von Ballonfiguren kam gut an.

Showtänze aus Schlüsselfeld

Für Essen und Trinken war bestens gesorgt. Die frischen Waffeln und die selbst gebackenen Kuchen der FU wurden nicht alt und die JU kümmerte sich um die Getränke. Die "Happy Dancers" aus Schlüsselfeld zeigten Garde- und Showtänze. Es war ein närrischer Nachmittag, der nach Meinung der Besucher viel zu schnell verging.

Johanna Blum

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren