Kulmbach
kulmbach.inFranken.de  Die Jugend des Gartenbauvereins Hutschdorf holt sich den ersten Preis.

Die "Maulwürfe" siegen

Angeregt durch den Bayerischen Landesverband für Gartenbau und Landespflege hatte auch der Kreisverband Kulmbach im vergangen Jahr seinen Jugendgruppen das Wettbewerbsthema mit dem Motto "Streuobst - ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Gartenbau-Kreisvorsitzender Günter Reif (links) und Kreisfachberater Friedhelm Haun" mit dem prämierten Apfelbaum der Hutschdorfer "Maulwürfe". Foto: Klaus-Peter Wulf
Gartenbau-Kreisvorsitzender Günter Reif (links) und Kreisfachberater Friedhelm Haun" mit dem prämierten Apfelbaum der Hutschdorfer "Maulwürfe". Foto: Klaus-Peter Wulf

Angeregt durch den Bayerischen Landesverband für Gartenbau und Landespflege hatte auch der Kreisverband Kulmbach im vergangen Jahr seinen Jugendgruppen das Wettbewerbsthema mit dem Motto "Streuobst - beiß rein" gestellt. Über das ganze Jahr hinweg haben die Kinder und Jugendlichen die Streuobstwiesen besucht, das Wachsen und Blühen der Bäume sowie das Reifen der Früchte beobachtet und bei der Ernte des Obstes und der Verwertung mitgeholfen. Dann konnte das Erlernte dokumentiert oder kreativ ausgestaltet beim Kreisverband eingereicht werden.

Nun stehen die Sieger fest: Den ersten Preis erhalten die "Maulwürfe" des Gartenbauvereins Hutschdorf. Die Jugendlichen haben sich selbst viele Gedanken über die Äpfel gemacht. Herausgekommen sind viele weise und fetzige Sprüche, die auf ausgeschnittene Papieräpfeln geschrieben und an einen Apfelbaum gehängt wurden. Ein "Baum", der aus einem Apfelast gefertigt wurde. Die Jugendgruppe wird auf die Landesgartenschau nach Wassertrüdingen eingeladen, wo ein spezielles Jugendprogramm mit "Donikkl" läuft.

Den zweiten Preis bekommen die "Gartenwichtel" des Gartenbauvereines Windischenhaig. Eine Streuobstwiese an der Straße nach Amelsloch wurde vom Verein übernommen. Die "Wichtel" halfen beim Bestücken eines Wildbienenhotels. Der dritte Preis ist für die Jugendarbeit im Gartenbauverein Triebenreuth. Die Kinder haben eifrig Obst auf der Obstwiese und im Dorf gesammelt und gekeltert. Klaus-Peter Wulf



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren