Kronach
90. Geburtstag

Die Lust am Reisen ist Aloisius Roppelt bis heute geblieben

Aloisius Roppelt feierte in Kronach 90. Geburtstag. Der eloquente und geistig frische Jubilar hat in neun Jahrzehnten viel erlebt und kam als ehemaliger Exportleiter bei Loewe viel in der Welt herum. ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein (rechts) gratulierte Aloisius Roppelt zu dessen 90. Geburtstag.  Foto: K.- H. Hofmann
Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein (rechts) gratulierte Aloisius Roppelt zu dessen 90. Geburtstag. Foto: K.- H. Hofmann

Aloisius Roppelt feierte in Kronach 90. Geburtstag. Der eloquente und geistig frische Jubilar hat in neun Jahrzehnten viel erlebt und kam als ehemaliger Exportleiter bei Loewe viel in der Welt herum. Dabei halfen ihm seine fundierten Fremdsprachenkenntnisse.

Roppelt studierte nach erfolgreichem Abitur Anglistik und Romanistik sowie Philosophie mit Staatsexamen. Eigentlich sollte er auf Wunsch seiner Mutter Pfarrer werden, sagt er lachend. Der in Eggolsheim (Kreis Forchheim) geborenen Jubilar besuchte eineinhalb Jahre das Benediktiner-Internat in Würzburg, das aber von den Nazis aufgelöst wurde. So wechselte er zunächst ans Ottonianum nach Bamberg und später ans Neue Gymnasium, das heutige Franz- Ludwig-Gymnasium Bamberg.

Nach dem Studium an der Universität Erlangen begann er seine berufliche Karriere bei Siemens in Erlangen und Berlin. In Berlin betreute er ausländische Ingenieure. Durch Verwandte und Bekannte der Großmutter führte sein Weg nach Kronach, wo er 1956 eingestellt wurde. Bei Loewe erlangte er als Exportleiter auch Prokura und war für zwei Jahre in Italien tätig. In den 15 Jahren als Exportleiter hat er mehr als 62 Länder bereist und lernte dabei Land und Leute kennen. Am 8. August 1956 gab er seiner Gattin Maria Sophia in Kronach das Jawort. Aus der Ehe gingen fünf Kinder hervor, drei Mädchen und zwei Jungen. Heute zählen zum Familienkreis noch drei Enkel.

Fünf Mal am Nordkap

Der vitale Rentner konnte zu seinem Ehrentag zahlreiche Glückwünsche entgegennehmen. Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein dankte Roppelt, dass er sich in Kronach nicht nur beruflich, sondern auch ehrenamtlich engagierte. Pastoralreferentin Brigitta Staufer gratulierte im Namen der Pfarrei St. Johannes der Täufer. Aloisius Roppelt ist Mitglied im Verein zur Förderung des Lebensraums Landkreis Kronach, Kronach Creativ und in der CSU. Auch heute noch gehört zu seinen Hobbys neben dem Lesen - in seiner Bibliothek stehen etwa 1500 Bände - vor allem das Reisen. Er hat eine Zeit lang sogar als Reiseleiter gejobbt und unternimmt auch heute noch gerne Reisen.

Davon kann er tagelang erzählen, alleine am Nordkap ist er schon fünf Mal gewesen und es war immer wieder sehr schön, schwärmt er auch an seinem Ehrentag von seinen unvergesslichen Reiseerlebnissen. eh

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren