Kronach

Die Ligen sind eingeteilt

Kreisspielleiter Grünbeck stieß bei der Einteilung der Ligen auf wenige Hindernisse. Einige Veränderungen gibt es jedoch.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Derby zwischen dem FSV Ziegelerden (schwarzes Trikot) und der neu gegründeten SG Gehülz wird es in der kommenden Saison nicht geben. Die SG muss in die A-Klasse 5 wechseln.  Foto: Lisa Hümmer
Ein Derby zwischen dem FSV Ziegelerden (schwarzes Trikot) und der neu gegründeten SG Gehülz wird es in der kommenden Saison nicht geben. Die SG muss in die A-Klasse 5 wechseln. Foto: Lisa Hümmer

Die Einteilung der Ligen für die Saison 2019/20 im Spielkreis Coburg/Kronach/Lichtenfels verlief in diesem Jahr ohne Härtefälle. "Es war natürlich wieder nicht ganz einfach, aber ich glaube, es ist alles nachvollziehbar", sagt Kreisspielleiter Egon Grünbeck.

Die Kreisliga 2 geht in der kommenden Spielzeit mit einem Kronacher Vertreter mehr an den Start. Insgesamt spielen dann zehn Mannschaften in dieser Liga, in der Vorsaison waren es noch neun. Auch in der Kreisklasse 2 spielt ein Team mehr aus dem Landkreis (7), als noch 2018/19.

Einige Veränderungen gab es in den beiden A-Klassen: Die A-Klasse 4 wurde um eine Mannschaft reduziert und spielt heuer nur noch mit 15 Teams. Dazu wechseln die SG Seelach/Kronach II und die neu gegründete SG Gehülz in die A-Klasse 5. Dadurch spielen künftig nur noch vier statt acht Vereine aus dem Landkreis in der A-Klasse 4.

Auch in der B-Klasse gab es einen Wechsel: Die zweite Mannschaft des SSV Ober-/Unterlangenstadt wurde von der B-Klasse 4 in die B-Klasse 2 versetzt und trifft dort unter anderem auf den SV Neuses II.

Die Saison 2019/20 beginnt im Spielkreis Coburg/Kronach/Lichtenfels am Wochenende des 27./28. Juli. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren