Fechheim

Die Landjugend wächst weiter

Die Mitgliederzahl steigt und an Aktivitäten herrscht kein Mangel. Im nächsten Jahr wird gefeiert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Letzte Amtshandlung von Florian Truckenbrodt (rechts). Der bisherige Vorsitzende zeichnete zahlreiche Mitglieder aus. Foto: privat
Letzte Amtshandlung von Florian Truckenbrodt (rechts). Der bisherige Vorsitzende zeichnete zahlreiche Mitglieder aus. Foto: privat
+2 Bilder
Bei der Hauptversammlung der Landjugend Fechheim im Vereinslokal Hofmann zeigte sich, dass diese nichts an Dynamik verloren hat. Anders als bei vielen anderen Vereinen kann die neue Vorsitzende Gwendolin Renner auf mittlerweile 176 aktive Mitglieder bauen. "119 Jungs und 57 Mädels", erläuterte Renner "wobei wir zum Vorjahr nochmals deutlich zulegen konnten." 13 neue Mitglieder kamen neu hinzu.
Das 70-jährige Bestehen ist zwar noch etwas hin, aber 2019 soll das dann groß gefeiert werden. Festausschuss-Vorsitzender Victor Rauch rührt deshalb schon jetzt die Werbetrommel. "Vom 20. bis 23. Juni findet das Jubiläum unter dem Motto ,Wir lassen die Sau raus' im kommenden Jahr in Großgarnstadt statt." Dabei wird es zum Auftakt den Festkommers geben, anschließend wird ein DJ im Festzelt auflegen. Am Freitag gibt es abends eine DJ-Party, am Samstagnachmittag lädt Traktor-Pulling ein, abends spielt eine Band auf und am Sonntagfrüh startet die Landjugend mit einem Gottesdienst und gegen Mittag mit einem Festumzug.
Dazu wurde angeregt, beim Weischauer Faschingsumzug im kommenden Jahr einen repräsentativen Wagen zu bauen, um damit auch für das Jubiläum zu werben.


Jungs gesucht

Zahlreiche Aktivitäten zeigten, dass "die Landjugend Fechheim lebt". Auftritte der Laienspielgruppe, Begegnungen mit anderen Landjugenden sowie die Frühjahrsparty, der Fasching und die Weihnachtsfeier belegen dies. Auch die Volkstanzgruppe steuert zum aktiven Vereinsleben bei. "Hier brauchen wir noch Jungs, denn zurzeit herrscht absoluter Mädchenüberschuss", hofft deren Leiter Chris Höhn auf Zuwachs. "Wir trainieren dienstags um 19 Uhr im Gemeindehaus in Fürth am Berg."
"Aber auch die Teilnahme beim Spiel ohne Grenzen und die Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen der Kreislandjugend gehören zu unseren Aktivitäten", ergänzte die scheidende Schriftführerin Nathalie Engel. Natürlich gehört auch das traditionelle Maibaum-Stehlen dazu, gab der scheidende Vorsitzende Florian Truckenbrodt verschmitzt bekannt. Zudem "sind donnerstags die Gruppenabende in der Gastwirtschaft Hofmann in Mittelwasungen, jeden Sonntag findet Fußball oder Volleyball in der Turnhalle in Sonnefeld statt", warben die Vorstandsmitglieder um Teilnahme. "Zudem wollen wir wieder feste Gruppenabende einführen, um die Gemeinschaft zu stärken", so Truckenbrodt.


Frühlingsparty steht an

"Wir hoffen aber, dass wir bei Veranstaltungen auf künftig mehr Helfer zählen können", mahnte der Vorsitzende, "besonders, wenn es ums Aufräumen geht." Das Einzugsgebiet reiche von Ahorn bis Zedersdorf und auch Bürger der Kommunen der Nachbarlandkreise Lichtenfels sowie Kulmbach sind Mitglied der Landjugend Fechheim.
Die scheidende Kassiererin Carolin Kohles konnte einen soliden Kassenstand vermelden.
Die nächste Veranstaltung steht derweil schon vor der Tür: "Am 24. März steigt unsere beliebte Frühjahrsparty in Gestungshausen", lud Renner ein.
Geehrt wurden folgende Mitglieder: Lukas Rauscher, Felix Mechtold, Andreas Schamberger, Peter Brehm, Johannes Mitlacher, Ralf Enz, Carolin Kohles, Hanna Carl, Dominic Dressel, Tobias Carl, Cornelius Zapf sind seit zehn Jahren dabei, 15 Jahre sind es bei Oliver Großmann, Philipp Kestel, Christina Redwitz und Nadine Bauer, 20 Jahre bei Thorsten Schmidt, Melanie Köhler, Katja Heusinger und Markus Köhler sowie 25 Jahre bei Christine Derks, Heiko Heusinger und Thomas Köhler.


Der neue Vorstand

Das Ergebnis der Neuwahlen:
Vorsitzende Gwendolin Renner, Zweiter Vorsitzender Max Backert, Dritter Vorsitzender Lukas Tenschert, Vierter Vorsitzender Tim Renner, Kassier Jannick Schneider, Schriftführer Simon Roos, Beisitzer Lukas Siller, Steffen Gundermann, Nico Bauer, Pressewartin Celine Öhrl, Revisoren Dominik Wittmann und Kilian Drenkard. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren