Oberhaid
Kindergarten

Die Kleinen spielen nun in der Schule

Um dem großen Bedarf an Betreuungsplätzen nachzukommen, wurde eine fünfte Kindergartengruppe des Gemeindekindergartens "Regenbogen" ausgelagert. Eine neue Bleibe fand sich in der Grundschule Oberhaid,...
Artikel drucken Artikel einbetten

Um dem großen Bedarf an Betreuungsplätzen nachzukommen, wurde eine fünfte Kindergartengruppe des Gemeindekindergartens "Regenbogen" ausgelagert. Eine neue Bleibe fand sich in der Grundschule Oberhaid, teilt die Gemeinde mit.

Der Umbau von Schulräumen zum Kindergarten war für alle Beteiligten eine Kraftanstrengung. Innerhalb von vier Monaten mussten zahlreiche Bestimmungen und Auflagen für die Betreuung von Kindergartenkindern umgesetzt werden. Zum Beispiel mussten Bestimmungen des Brandschutzes eingehalten, niedrigere Handläufe und kleinere Toiletten installiert werden. Jetzt können bis zu 27 Kinder in den hellen und großen Räumlichkeiten täglich in der Zeit von 7 bis 16.30 Uhr betreut werden.

Bei einer kleinen Einweihungsfeier sprach Erster Bürgermeister Carsten Joneitis (SPD) davon, dass bis zur letzten Minute mit Hochdruck an der Errichtung gearbeitet worden sei. Etwa 230 000 Euro habe der Umbau mit den Möbeln und dem Außengelände mit Spielplatz gekostet. Er bedankte sich bei allen Beteiligten, allen voran bei Architekt Peter Schneider, für die reibungslosen Bauausführungen.

Geturnt wird in der kleinen Schulturnhalle. Weiterhin kann man die Bücherei sowie die Schulmensa benutzen. Abbé Patrice segnete zusammen mit den anwesenden Eltern der Kindergartenkinder die neuen Räumlichkeiten. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren