Zeil am Main
gottesdienst

Die Kirche braucht Frauen

Während in vielen Teilen Deutschlands beim Streik "Maria 2.0" die Frauen aufgerufen werden, Gottesdiensten fernzubleiben, um auf die fehlende Akzeptanz von Frauen in der Kirche hinzuweisen, setzte die...
Artikel drucken Artikel einbetten
Pfarrer Michael Erhart machte sich beim Gottesdienst im Käppele stark für die Frauen in der Kirche.  Foto: Brigitte Hamm
Pfarrer Michael Erhart machte sich beim Gottesdienst im Käppele stark für die Frauen in der Kirche. Foto: Brigitte Hamm

Während in vielen Teilen Deutschlands beim Streik "Maria 2.0" die Frauen aufgerufen werden, Gottesdiensten fernzubleiben, um auf die fehlende Akzeptanz von Frauen in der Kirche hinzuweisen, setzte die Pfarrei Zeil am Käppele einen starken Akzent, wie es stattdessen sein kann.

Hier feierten zahlreiche Gläubige - Frauen und Männer - am Donnerstag den Abendgottesdienst, den die katholischen Zeiler Frauengruppen vorbereitet hatten und textlich wie musikalisch mitgestalteten. Seit vielen Jahren ist dies im Mai ein fester Termin im Jahresplan der Frauengruppen und stets ein Gottesdienst mit Tiefgang und ansprechenden Gedanken.

Die Frauen in Zeil machten deutlich, dass sie sich vom Pfarrer ernst genommen fühlen und Kirche mitgestalten können. Pfarrer Michael Erhart dankte am Ende nicht nur allen, die zum Gelingen beigetragen hatten, sondern er ermutigte alle Frauen, sich immer wieder mit ihren Talenten und Fähigkeiten in der Kirche einzubringen. "Ein Pfarrer kann mit Frauen nur gewinnen", lautete das Fazit des Seelsorgers. Einem Ehepaar, das seinen 60. Hochzeitstag beging, spendete Pfarrer Michael den Segen Gottes: Er wünschte noch viele gemeinsame Jahre. HB

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren