Schlaifhausen

Die KEG zeichnet treue Mitglieder aus

Die Katholische Erziehergemeinschaft (KEG) hatte zur Adventsfeier ins Gasthaus Schüpferling in Schlaifhausen eingeladen. Die Gemeinschaft begründet sich auch auf christliche Werte. Die Geschichte "Der...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Jubilare und der Vorstand (von links): Barbara Gruber, Hans Schäffner, Susanne Schmitt, Daniela Drummer, Stefan Kuen, Heiner Schumm, Beate Kuen, Cordula Haderlein, Gerda Poiger und Elisabeth Pöhlmann  Foto: Daniela Drummer
Die Jubilare und der Vorstand (von links): Barbara Gruber, Hans Schäffner, Susanne Schmitt, Daniela Drummer, Stefan Kuen, Heiner Schumm, Beate Kuen, Cordula Haderlein, Gerda Poiger und Elisabeth Pöhlmann Foto: Daniela Drummer

Die Katholische Erziehergemeinschaft (KEG) hatte zur Adventsfeier ins Gasthaus Schüpferling in Schlaifhausen eingeladen. Die Gemeinschaft begründet sich auch auf christliche Werte.

Die Geschichte "Der alte Weihnachtsbaumständer", vorgetragen von der Hauptpersonalratsrätin Marie-Luise Lehnard, legte den zahlreichen Gästen ein heiteres Schmunzeln ins Gesicht. "Uns Pädagogen", so die Kreisvorsitzende Daniela Drummer, "obliegt ja besonders die Vermittlung von Werten an die Schülerschaft. Kerzen am Adventskranz anzünden, Lieder und Geschichten in der Klassengemeinschaft erleben ist angesichts der familiären Situation mancher Schüler ein emotional wichtiges Erlebnis, das die Schule heutzutage zu leisten hat und auch kann."

Bei der Adventsfeier waren jedoch die sonst Gebenden die Nehmenden, und das mit Freude, wie es dem Applaus bei den Darbietungen zu entnehmen war. Ihre Adventsansprache schloss die Kreisvorsitzende mit den Worten: "Ich hoffe und wünsche, dass wir die Zeit des Zusammenseins so genießen, als hätten wir dies heute hinter unserem Türchen des Adventskalenders als Geschenk vorgefunden."

Zu Beginn der Veranstaltung hatte die Instrumentalgruppe, bestehend aus Verena Behm, Barbara Grellner, Michaela Horn, Kristina Kemeth und Rotraut Bauer, mit "Amicita" von Kathi Stimmer-Salzeder in den festlichen Abend eingestimmt. Die Gruppe begleitete die Veranstaltung mit Instrumentalstücken und Liedern zum Mitsingen.

Wie jedes Jahr war die adventliche Veranstaltung der festliche Rahmen für die Ehrung langjähriger Mitglieder. Die Bezirksvorsitzende Cordula Haderlein nahm die Ehrung vor.

Geehrt wurden für 25 Jahre: Susanne Schmitt, Susanne Prölß, Elisabeth Pöhlmann, Heinrich Schumm; 30 Jahre: Beate Kuen, Stefan Kuen; 40 Jahre: Hans Schaub; 50 Jahre: Konrad Kalb, Gabriele Jakob; 60 Jahre: Lothar Deinlein; 65 Jahre: Elisabeth Kausch; 70 Jahre: Gerda Poiger.

Die Bezirksvorsitzende sprach große Dankbarkeit und Anerkennung für die langjährige Treue und Unterstützung der Mitglieder dem Verband gegenüber aus. Gerda Poiger wurde zum Ehrenmitglied des Bezirks Oberfranken ernannt als Auszeichnung für ihre sehr lange Treue zum Verband. Es mussten einige der zu Ehrenden aus persönlichen Gründen absagen und konnten so ihre Urkunde nicht persönlich entgegennehmen.

Dankesworte und Blumen gab es vom Ehrenvorsitzenden Hans Schäffner und der Kreisvorsitzenden für die Musikerinnen. Daniela Drummer bedankte sich ihrerseits bei den Mitgliedern für das Interesse während des Jahres, bei ihrem Vorstandsteam für die geleistete Verbandsarbeit und die gewährte Unterstützung im zurückliegenden Jahr.

Mit dem Weihnachtslied "Es ist ein Ros entsprungen" von T. Trier schloss der offizielle Teil der Feier. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren