Laden...
Burggrub
burggrub.inFranken.de 

Die Kasse stimmt, der Tabellenstand weniger

In der Jahreshauptversammlung des 1. FC Burggrub im Sportheim ließ Steffen Kessel als Sprecher des vierköpfigen Vorstandsteams das Jahr 2019 Revue passieren. Dabei nannte er vor allem die Sanierung de...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zahlreiche Ehrungen gab es bei der Jahreshauptversammlung für langjährige und verdiente Mitglieder beim FC Burggrub.  Foto: K.- H. Hofmann
Zahlreiche Ehrungen gab es bei der Jahreshauptversammlung für langjährige und verdiente Mitglieder beim FC Burggrub. Foto: K.- H. Hofmann

In der Jahreshauptversammlung des 1. FC Burggrub im Sportheim ließ Steffen Kessel als Sprecher des vierköpfigen Vorstandsteams das Jahr 2019 Revue passieren. Dabei nannte er vor allem die Sanierung des Hauptplatzes und ein Relegationsspiel zwischen TSV Neukenroth und dem FC Wacker Haig auf der Sportanlage des FC Burggrub als Höhepunkte.

Leider stehe man sportlich nicht so da, wie man dies vor der Saison gewünscht hatte, so Kessel. Dies liege aber auf keinen Fall an Trainer Markus Ludwig, der eine hervorragende Arbeit leiste und der Stützpfeiler der 1. Fußballmannschaft sei, hieß es aus der Vorstandschaft.

Schatzmeisterin Eva Hanna Martin zufolge steht der Verein finanziell solide da und zähle aktuell 200 Mitglieder.

Danach konnte der FC Burggrub zahlreiche verdiente Mitglieder ehren. Für 25 Jahre wurde Jürgen Scherbel geehrt. 40 Jahre halten den Verein die Treue: Mario Huber, Christa Huber, Gudrun Gick und Heiko Langguth. Für ein halbes Jahrhundert konnten geehrt werden: Thomas Baumann, Friedrich Beetz, Thomas Hanna, Peter Kalb, Bertram Kessel und Bernhard Schmitt. Für 60 Jahre Loyalität zum FC Burggrub wurden Walther Heublein und Ehrenvorsitzender Hubert Knauer geehrt. Die Auszeichnung vom Bayerischen Fußball Verband (BFV) für besondere Leistungen im Ehrenamt erhielten Wolfgang Büttner, Bertram Kessel und Jürg Kalb. eh