Herzogenaurach
sommerkirchweih (2)

Die "Herzo Rhinos" werben für ihr erstes Heimspiel am Sonntag

und Bernhard Panzer Am Kirchweihmontag sorgten vor dem Beginn des Musikprogramms die "Herzo Rhinos" mit ihrer Aktion "Football is coming to Town" für Aufmerksamkeit der Besucher. Die Truppe machte Wer...
Artikel drucken Artikel einbetten
In voller Montur zogen die Footballer durch die Kirchweih...
In voller Montur zogen die Footballer durch die Kirchweih...
+1 Bild

und Bernhard Panzer Am Kirchweihmontag sorgten vor dem Beginn des Musikprogramms die "Herzo Rhinos" mit ihrer Aktion "Football is coming to Town" für Aufmerksamkeit der Besucher. Die Truppe machte Werbung für das erste Heimspiel am kommenden Sonntag.

Ihren Anfang genommen hat die Spielerformation erst im Sommer 2015 mit fünf Jungs, die Footballspiele nicht nur auf dem Fernsehschirm verfolgen, sondern auch selber mitspielen wollten. Diese Begeisterung wurde in Aktivität umgesetzt und inzwischen sind die "Herzo Rhinos" schon in ganz Bayern ein Begriff.

21 Gründungsmitglieder

Die "Rhinos" wurden als "Herzo Jets" auf dem Bolzplatz der ehemaligen Herzo Base ins Leben gerufen. Im April 2018 schloss sich die inzwischen auf 21 Gründungsmitglieder angewachsene Gruppe dem ASV Herzogenaurach an und bildet dort seither eine eigenständige Abteilung. Die "Herzo Rhinos" spielen auch Wettkämpfe und treten seit heuer in der Aufbauliga Bayern-Nord an. Inzwischen ist die Mitgliederzahl auf rund 50 Aktive angewachsen und mit Joachim Gerlach hat man auch einen erfahrener Headcoach gewinnen können, der über die notwendige Footballerfahrung verfügt, um die Rhinos in ihre erste Saison zu führen. So heißt es auf der Facebookseite der Footballer.

Zwei Auswärtsspiele haben sie bereits absolviert warten nun auf das erste Heimspiel, für das sie auf der Sommerkirchweih, in Football-Ausrüstung gehüllt und von ihren Cheerleaders begleitet, anschaulich Werbung machten.

Die Heimspiele finden alle auf dem Gelände des ASV Herzogenaurach am Weihersbach statt. Am zweiten Kirchweihsonntag, dem 14. Juli, geht es um 15 Uhr gegen die "Coburg Black Dukes". Zuschauer, die die Herzogenauracher Mannschaft anfeuern wollen, sind gerne gesehen.

Fast 150 Dauerkarten

Ihre beiden Auswärtsspiele haben sie unterschiedlich erfolgreich absolviert. Einer knappen Niederlage (21:22) in Nürnberg gegen die "Silvberbacks" folgte ein Sieg in Schweinfurt mit 13:6 gegen die "Hornets". Dem ersten Sieg in der Vereinsgeschichte soll nun der zweite folgen.

An der Aurach hat sich auch bereits eine Fangemeinschaft gefunden. Von den 150 Dauerkarten, die es bei Footballfan Bernhard Weidner zu kaufen gab, sind seiner Aussage nach schon fast alle vergriffen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren