Schach

Die Grundzüge des königlichen Spiels

Sieben Jungs und drei Mädchen haben im Rahmen des Ferienprogramms den Anfängerkurs des Schachclub Höchstadt besucht. Die fünf- bis zehnjährigen Talente lernten die Grundzüge des königlichen Spiels. Ne...
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim Simultanspiel (v. l.): Übungsleiter Michael Brunsch, Jonas Hoffmann, Max Tietz, Simon Gonzales, Tim Scholz, Elias Schmaußer und Altmeister Janusz Gorniak Foto: privat
Beim Simultanspiel (v. l.): Übungsleiter Michael Brunsch, Jonas Hoffmann, Max Tietz, Simon Gonzales, Tim Scholz, Elias Schmaußer und Altmeister Janusz Gorniak Foto: privat

Sieben Jungs und drei Mädchen haben im Rahmen des Ferienprogramms den Anfängerkurs des Schachclub Höchstadt besucht. Die fünf- bis zehnjährigen Talente lernten die Grundzüge des königlichen Spiels. Neben schwerer Trainingskost wie Eröffnungen, Endspielen und Mattaufgaben stand auch das Gummibärenspiel auf der Schachagenda - hier müssen mit dem Springer Gummibärchen auf dem Schachbrett abgeräumt werden.

Übungsleiter Michael Brunsch führte engagiert mit Humor und Schachwissen durch die drei Schachnachmittage. Mit Reiner Schulz und Elias Pfann unterstützten ihn auch der SC-Vorsitzende und dessen Stellvertreter im Haus der Vereine. Beim Abschlussturnier duellierten sich die Newcomer zum ersten Mal mit Schachuhr, also unter Zeitdruck. Für die drei Besten gab es neben Urkunden und der Vereinszeitung sogar Pokale. Sieger wurde der zehnjährige Jonas Hoffmann vor dem gleichaltrigen Tim Scholz und dem achtjährigen Elias Schmaußer. Zu guter Letzt spielte Altmeister Janusz Gorniak ein Schachsimultan gegen fünf Kinder gleichzeitig.

Mit dem neuen Schuljahr beginnt beim SC Höchstadt auch wieder das Schachtraining für Schüler und Jugendliche. Immer freitags (16 Uhr) sind ab dem 14. September interessierte Neulinge im Haus der Vereine willkommen. Infos gibt es unter www.sc-hoechstadt.de im Internet. sd



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren