Laden...
Großenseebach
Konzert

Die Großenseebacher rocken im Sportheim

Seit 20 Jahren gibt es die Veranstaltungsreihe "Großenseebacher Herbst". Neben bekannten Gastkünstlern, zu denen im Lauf der Jahre unter anderem Helmut Haberkamm, Stefan Kügel, Wolfgang Buck oder Wolf...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zu späterer Stunde füllte sich die Tanzfläche. Foto: Richard Sänger
Zu späterer Stunde füllte sich die Tanzfläche. Foto: Richard Sänger

Seit 20 Jahren gibt es die Veranstaltungsreihe "Großenseebacher Herbst". Neben bekannten Gastkünstlern, zu denen im Lauf der Jahre unter anderem Helmut Haberkamm, Stefan Kügel, Wolfgang Buck oder Wolfgang Krebs gehörten, werden natürlich auch die einheimischen Gruppen wie der "Cäcilia"-Chor mit den Seebachspatzen sowie die Feuerwehr-Jugendkapelle berücksichtigt, die traditionell den "Großenseebacher Herbst" mit zwei Konzerten beendet. Heuer lädt sie am Samstag, 2. November, um 19 Uhr und am Sonntag, 3. November, um 16.30 Uhr mit "Abenteuer Zoo" zu einem tierisch-musikalischen Vergnügen ein. Auf der Bühne der Mehrzweckhalle werden sich Insekten, Gorillas, Löwen und viele mehr tummeln.

Ein Höhepunkt im diesjährigen Programm war die Classic-Rock-Night mit der Band "Straight Life" am Samstagabend im Sportheim. Die fünf Vollblutmusiker (Reinhold Schweiger - Gitarre, Thomas Schweiger - Gitarre, Klaus Fels - Keyboard, Heinrich Gumbert - Schlagzeug, Jürgen Büttner - Bass) präsentierten rund vier Stunden lang Classic Rock vom Feinsten.

Dabei wurden die größten Rock-Klassiker der 60er, 70er und 80er Jahre geboten. Songs von Toto, Bon Jovi, den Toten Hosen, den Ärzten, den Beatles sowie der Spider Murphy Gang ("Skandal im Sperrbezirk") und "Summer of '69" von Bryan Adams sorgten für eine stimmungsvolle und abwechslungsreiche Rocknacht. Doch damit nicht genug: Der Jonglage-Künstler KAA (Klaus Mayr) sorgte zusätzlich mit einer Feuer- und Jonglage-Show für Begeisterung. sae

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren