Laden...
Ebern
Spende

Die Fußballer beweisen soziale Ader

Die Fußballer des TV Ebern und des ASC Eyrichshof haben eine Spende über 650 Euro an die Clearingstelle des Sozialpsychiatrischen Zentrums (SPZ) der Diakonie in Ebern übergeben. Den Scheck überreichte...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Fußballer des TV Ebern und des ASC Eyrichshof haben eine Spende über 650 Euro an die Clearingstelle des Sozialpsychiatrischen Zentrums (SPZ) der Diakonie in Ebern übergeben.

Den Scheck überreichten TVE-Spieler Laurenz Graß, Abteilungsleiter Gerhard Fürst und das ASC-Vorstandsmitglied Martin Suhr an die Wohnbereichsleiterin der Clearingstelle, Ulrike Hahnlein, und die Einrichtungsleiterin des SPZ, Karolin Spörl. Die Mannschaften möchten, wie es hieß, mit ihrer Wohltat ein Zeichen setzen und darauf aufmerksam machen, "dass Fußball vielleicht wichtig ist, aber ganz sicherlich nicht alles". So hatten die Teams eine interne Spendenaktion während den Weihnachtsfeiern veranstaltet, um ein soziales Projekt zu unterstützen.

Hierbei fiel die Wahl auf die Clearingstelle des Sozialpsychiatrischen Zentrums in Ebern. Es handelt sich um eine sechsköpfige Wohngemeinschaft, in der chronisch psychisch erkrankte Menschen aufgenommen und betreut werden.

Das Ziel dieser Stelle ist es, die Menschen an die Hand zu nehmen und Hilfestellung im aktiven Leben zu geben; das reicht vom Kochen über das Wäschewaschen bis hin zur Suche nach Praktikumsstellen und niedrigschwelligen Arbeitsmöglichkeiten, um zu klären, wohin ihr Leben führen soll, damit sie nach dem Auszug eine sinnvolle Alltagsstruktur haben.

Mit dem Spendengeld sollen dort ein Basketballständer, gebrauchte, aber funktionstüchtige Fahrräder und diverse Ausflüge finanziert werden. di

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren