Herzogenaurach
Stellungnahme

Die "fremden Federn" der Regierung

Zur Auswirkung des "Digitalpakts" des Bundes für die Schulen in Erlangen und im Landkreis Erlangen-Höchstadt äußert sich Christian Zwanziger, Abgeordneter für Erlangen und Erlangen-Höchstadt (Bündnis ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Zur Auswirkung des "Digitalpakts" des Bundes für die Schulen in Erlangen und im Landkreis Erlangen-Höchstadt äußert sich Christian Zwanziger, Abgeordneter für Erlangen und Erlangen-Höchstadt (Bündnis 90/Grüne).

"Aus dem "Digitalpakt" des Bundes erhält Bayern in den nächsten fünf Jahren 778 Millionen Euro. Die Gelder sollen für Digitalisierung an Schulen fließen. Für die gesamte Laufzeit entfallen auf die Schulen in der Stadt Erlangen voraussichtlich gut 6,5 Millionen Euro, auf die Schulen im Landkreis Erlangen-Höchstadt rund 5,5 Millionen Euro, erläutert Zwanziger in seiner Stellugnahme.

"Ich begrüße, dass der Bund für diese Investitionen in die Zukunft endlich Geld in die Hand nimmt. Gleichzeitig muss ich feststellen, dass die Söder-Regierung dies zum Anlass nimmt, sich selbst vor der Verantwortung zu drücken. Entgegen anderslautender Ankündigungen läuft das Förderprogramm des Freistaats ("Digitalbudget") aus. Das stößt engagierte Lehrkräfte und nicht zuletzt Kommunen vor den Kopf, die in den letzten Monaten eh verunsichert wurden, weil Fördergelder nicht mehr abgerufen werden konnten", fährt der Landtagsabgeordnete der Grünen fort.

"Unsere Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte haben beste Lern- und Lehrbedingungen verdient. Dazu gehört neben einer zeitgemäßen IT-Ausstattung auch die Wartung vor Ort, die nicht von der Bundesförderung abgedeckt wird", ergänzt Zwanziger. Er fordert: "Die Söder-Regierung darf die Kommunen damit nicht allein lassen. Mit der Fraktion Bündnis 90/Grüne im bayerischen Landtag setze ich mich dafür ein, das Schulfinanzierungsgesetz zu ändern, um Kommunen hier unter die Arme zu greifen."

Außerdem brauche es ein landesweites, didaktisches Konzept für die Arbeit mit den digitalen Medien in den Schulen: "Es ergibt wenig Sinn, dass hier jede Schule das Rad neu erfinden muss." red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren