Coburg
diebstahl

Die Folge ist nicht nur ein Hausverbot

Mit zwei Ladendiebstählen aus einem in der Spitalgasse gelegenen Bekleidungsunternehmen war die Polizei am Mittwoch befasst. Gegen 13.20 Uhr hatte es eine 38-jährige Frau auf mehrere Jogginghosen abge...
Artikel drucken Artikel einbetten

Mit zwei Ladendiebstählen aus einem in der Spitalgasse gelegenen Bekleidungsunternehmen war die Polizei am Mittwoch befasst. Gegen 13.20 Uhr hatte es eine 38-jährige Frau auf mehrere Jogginghosen abgesehen, teilt die Polizeiinspektion Coburg mit. Die Frau nahm die Hosen aus der Auslage und ging damit in eine Umkleidekabine. Als sie ohne die Hosen wieder herauskam und an der Kasse vorbei wollte, wurde sie aufgehalten. Die nicht bezahlten Jogginghosen im Wert von 34 Euro steckten in einer mitgeführten Tasche der Frau. Die abgerissenen Sicherungsetiketten hatte sie in der Umkleide zurückgelassen. Gegen 18 Uhr erwischte der Ladendetektiv eine 18-jährige Schülerin dabei, wie sie mit mehreren Bekleidungsstücken in einer Umkleidekabine verschwand, aber ohne die Sachen wieder herauskam. Nach dem Kassenbereich wurde die Schülerin gestellt. Sie hatte ein Paar Handschuhe, eine Wintermütze und ein Herrenhemd im Warenwert von 31 Euro in ihrer Handtasche versteckt. In beiden Fällen erstattete die Geschäftsleitung Anzeige wegen Ladendiebstahls, die Täterinnen erhielten darüber hinaus ein Hausverbot. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren