Laden...
Bamberg

Die Festtage daheim gestalten

Kirche Auch wenn von Gründonnerstag bis Ostermontag keine öffentlichen Gottesdienste stattfinden, können Christen diese Zeit gestalten. Tipps, Gebete und Gedanken für zu Hause.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zeichen und Symbole machen die Glaubensaussage des entsprechenden Tages - hier Gründonnerstag - sichtbar. Foto: Thomas Höhn
Zeichen und Symbole machen die Glaubensaussage des entsprechenden Tages - hier Gründonnerstag - sichtbar. Foto: Thomas Höhn

Marion Krüger-Hundrup Nicht nur für die ganz frommen Christen ist es schmerzlich, die großen Festtage von Karwoche und Ostern nicht in öffentlichen Gottesdiensten feiern zu können. Die Corona-Pandemie bietet aber auch die Chance, wie in Urzeiten die Hauskirche wieder zu beleben. Thomas Höhn und Brigitte Weiß aus dem Referat Gemeindekatechese des Erzbischöflichen Ordinariates haben für die Leser des FT Tipps, Gebete und Gedanken für Zu Hause zusammengetragen. So können die Tage vom heutigen Gründonnerstag bis Ostermontag in der Familie gestaltet werden: jeweils mit einem Lesehinweis zu biblischen Texten, einem Gebet, einem Lied und einen Gestaltungsvorschlag. Im Gebet ist eine Leerstelle zu finden, in die eigene Anliegen "eingetragen" werden können.

Gründonnerstag

Heilige Schrift: Joh 13,1-20 Gebet: Guter und barmherziger Gott, ich danke dir für deinen Liebesdienst an uns Menschen. Ich ahne es: deine Liebe ist für mich nicht zu verstehen, deine Liebe ist groß und bedingungslos. Im Sakrament der Eucharistie und im Zeichen der Fußwaschung schenkst du mir spürbare Zeichen deiner Liebe. Heute ist mir (deine) Liebe begegnet ...

Egal, wie es mir geht, du bist da. Ich bin immer mit dir verbunden, auch wenn ich versage oder alleine bin. Der Segen deiner Liebe begleitet mich. So segne mich und alle Menschen. Heute an diesem Gründonnerstag und an allen Tagen.

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Gestaltung: Stellen Sie eine Kerze auf, sowie eine Schale mit Wasser und legen Sie dazu ein Handtuch als Zeichen für Jesu Liebesdienst der Fußwaschung. Wenn Sie dies möchten, legen Sie dazu noch Bilder von Menschen, denen Sie in Liebe besonders verbunden sind. Lied: Bleibet hier - Gotteslob (GL) 286 | Evangelisches Gesangbuch (EGB) 700

Karfreitag

Heilige Schrift: Joh 18,1 - 19,42 Gebet: Herr, guter Gott , schenke reichen Segen allen Menschen dieser Erde, allen Gemeinden und allen Frauen und Männern, allen Kindern, allen, die sich an das Sterben und den Tod deines Sohnes erinnert haben, und die Auferstehung Jesu an Ostern erwarten. Schenke allen Trost und Hoffnung über das Ende hinaus.

Trost und Hoffnung wünsche ich vor allem für ...

Stärke meinen Glauben und den Glauben aller Menschen, damit sich das Leben immer wieder neue Wege bahnen kann. So bitte ich durch Jesus Christus, unseren Bruder und Herrn.

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Gestaltung: Nehmen Sie ein Kreuz aus Ihrer Wohnung. Nehmen Sie es vom gewohnten Platz ab und geben Sie ihm für diesen Tag einen besonderen Platz, an dem es Ihnen auffällt. Sie können das Kreuz mit Blumen oder Blüten als Zeichen der Verehrung schmücken. Stellen Sie wieder eine Kerze dazu. Lied: O Haupt voll Blut und Wunden - GL 289 | EGB 85

Ostersonntag

Heilige Schrift: Joh 20,1-11 Gebet: Du lebenspendender Gott, an diesem Ostertag und an allen Tagen meines Lebens segne und behüte mich. Schenke mir Freude und Glück. Schenke mir Vertrauen und Geborgenheit. Schenke mir Liebe und Frieden. Schenke mir ein erfülltes Leben.

Das, was ich für mich erbitte, lass allen Menschen zuteilwerden. Besonders bitte ich für alle Menschen, die mir am Herzen liegen ...

Sei du bei mir und bei allen, sei da im Schmerz und in der Freude. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen, Halleluja. Gestaltung: Wenn Sie eine schön gestaltete Osterkerze haben, dann entzünden Sie diese mit Bedacht. Legen Sie zu ihr das Kreuz vom Karfreitag. Dies macht deutlich, dass der Weg zur Auferstehung über das Kreuz führt. Wir Christinnen und Christen lieben das Leben, wissen uns aber auch im Schmerz gehalten. Lied: Christ ist erstanden - GL 318 | EGB 99

Ostermontag:

Heilige Schrift: Lk 24,13-35 Gebet: Auferstandener Herr, Jesus Christus, wie die Emmausjünger begleitest du auch mich in meinem Suchen und Fragen. Ich weiß, dass du mit mir unterwegs bist, jeden Tag meines Lebens, auch wenn ich dich nicht immer erkenne. Du stärkst mich und erfüllst mich, du deckst mir den Tisch des Lebens. Du bist da, wenn mein Weg einst zu Ende geht. Ich will an alle denken, die deine Begleitung jetzt brauchen ... Deine Liebe und Gegenwart ist unvorstellbar. Du alleine bist verlässlich in Zeit und Ewigkeit

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Gestaltung: Wenn Sie dazu in der Lage sind, nehmen Sie sich Zeit für einen Spaziergang. Nehmen Sie die Zeichen der Gegenwart des Herrn wahr. Falls Sie das Haus nicht verlassen können, entzünden Sie noch einmal die Osterkerze und nehmen Sie den Vers "Bleibe bei uns, Herr, denn es will Abend werden" mit durch den Tag. Lied: Komm, Herr, segne uns - GL 451 | EGB 170

Verwandte Artikel