Hammelburg

Die Fellas halten sich bei RTL

Wacker schlagen sich Matthias Mangiapane und Hubert Fella im Sommerhaus der Stars von RTL. Auch die zweite von sechs Folgen haben sie überstanden, ohne von ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Wacker schlagen sich Matthias Mangiapane und Hubert Fella im Sommerhaus der Stars von RTL. Auch die zweite von sechs Folgen haben sie überstanden, ohne von den Mitbewohnern herausgewählt zu werden. Jetzt brauchen sie auf dem Weg zum Titel Promi-Paar 2017 des Privatsenders noch vier Folgen zu überstehen.
Überraschend müssen sich in Folge zwei Schrott-Manni und Jana Ludolf aus den Reihen der Bewohner verabschieden, weil sich eine Wunde von Jana Ludolf entzündet hat. Ansonsten bestimmen zwischenmenschliche Nicklichkeiten und viel Gedöns um das Thema Sex sowie mehrdeutige Spiele das Leben vor der Kamera. Geschickt spitzt der Schnitt der Szenen die Konflikte zu. Dass inzwischen in den Medien der Star-Anspruch der Promidarsteller lauter hinterfragt wird, ficht Matthias Mangiapane und Hubert Fella nicht an. "Da stehen wir drüber", sagt Mangiapane. Jeder, der die Möglichkeit dazu gehabt hätte, wäre in das Sommerhaus eingezogen, ist er überzeugt. Man habe sich sehr wohl gefühlt und es seien Freundschaften aus den zwei Wochen in Portugal entstanden.
Die zweite Folge schauten Die Fellas bei Schlagersänger Nico Schwanz in Thüringen auch mit den Ludolfs. Unterdessen entwickelt sich die Einschaltquote ähnlich wie 2016. 2,34 Millionen Zuschauer über drei Jahren verfolgten die Fortsetzung der Trash-Show. dübi

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren