Burgweisach
Geburtstag

Die Enkel halten Annelies Lösch auch mit 90 Jahren noch auf Trab

"Eines Tages meld' ich sie noch beim Quiz-König an", scherzt Tochter Martha. Denn ihre Mutter Annelies Lösch liebt Quizsendungen im Fernsehen. Am meisten "Wer weiß denn so was", die täglich ausgestrah...
Artikel drucken Artikel einbetten
Helmut Lottes zählte zu den Gratulanten von Annelies Lösch. Foto: Seeger
Helmut Lottes zählte zu den Gratulanten von Annelies Lösch. Foto: Seeger

"Eines Tages meld' ich sie noch beim Quiz-König an", scherzt Tochter Martha. Denn ihre Mutter Annelies Lösch liebt Quizsendungen im Fernsehen. Am meisten "Wer weiß denn so was", die täglich ausgestrahlt wird. Dafür weiß die alte Dame auch über Dinge Bescheid, über die man sich nur wundern kann.

Jetzt feierte Anna Lösch, geborene Schopf, in Burgweisach ihren 90. Geburtstag. In Kienfeld hat sie das Licht der Welt erblickt. Vor sechs Jahren ist ihr Mann Paul, mit dem zusammen sie das landwirtschaftliche Anwesen bewirtschaftet hat, verstorben. Früher habe sie gern mit ihm zusammen im Garten unter ihrem Nussbaum gesessen und "66" gekartelt, erzählt sie. Vier Söhne und eine Tochter sind aus der Ehe hervorgegangen. Sechs Enkel und fünf Urenkel kamen über die Jahre dazu.

Alle wohnen in der Nähe der Jubilarin: drei Söhne in Kleinweisach, einer in Burgweisach und die Tochter lebt in Höchstadt. Die Enkel und Urenkel würden die Oma auch so fit halten, sagt die Tochter. Wenn sie in Burgweisach aus dem Bus steigen, besuchen sie die Oma. Sie hat dann meistens für das Jungvolk gekocht oder sie spielt mit ihnen "Mensch ärgere dich nicht".

Ihren Mann Paul kannte die Jubilarin von Kindheit an. Beide sind zusammen in Kleinweisach zur Schule gegangen. Nur eine Klasse habe es für alle Jahrgänge gegeben, erzählt die Jubilarin. Für den Lehrer sei das nicht einfach gewesen. "Aber wir haben doch was gelernt." Die Arbeit in der Landwirtschaft habe sie gerne gemacht. "Ich bin doch als Madla schon neigewachsen." Beim Kochen und Backen probiert sie gerne mal Neues aus. Sie liebt aber auch Kreuzworträtsel und strickt gerne.

Der Fränkische Tag sei für sie "das Tor zur Außenwelt", sagt sie. Gleich nach dem Aufstehen holt sie sich ihre Zeitung zum Frühstück. Gerne besucht die Seniorin die Kirche und den Seniorennachmittag in Kleinwei-sach.

Zum runden Geburtstag überbrachte Bürgermeister Helmut Lottes (CSU/UB) die Glückwünsche der Marktgemeinde Vestenbergsgreuth. Stellvertretende Landrätin Gabriele Klaußner (CSU) gratulierte im Namen des Landkreises. See

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren