Ebern
Ehrenabend

Die Eberner Schützengesellschaft traf bei vielen Wettbewerben ins Schwarze

Der Ehrenabend der Schützengesellschaft Ebern war krönender Abschluss eines sehr erfolgreichen Schützenjahres. Schützenmeister Carsten Präger und Norbert Mahr (Sand) als der Vertreter des Schützengaus...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die erfolgreichen Podiumsinhaber auf Vereins-, Gau-, Bezirks-, bayerischer und deutscher Ebene, von links: Helmut Stubenrauch, Joseph Borschert, Sebastian Drößmar, Allen Rudel, Florian Stretz, Ute Häußer und Heidi Borschert. Auf dem Bild fehlen mehrere Ausgezeichnete.
Die erfolgreichen Podiumsinhaber auf Vereins-, Gau-, Bezirks-, bayerischer und deutscher Ebene, von links: Helmut Stubenrauch, Joseph Borschert, Sebastian Drößmar, Allen Rudel, Florian Stretz, Ute Häußer und Heidi Borschert. Auf dem Bild fehlen mehrere Ausgezeichnete.
+1 Bild

Der Ehrenabend der Schützengesellschaft Ebern war krönender Abschluss eines sehr erfolgreichen Schützenjahres.

Schützenmeister Carsten Präger und Norbert Mahr (Sand) als der Vertreter des Schützengaus Schweinfurt ehrten Mitglieder für besondere Leistungen und langjährige Treue zum Verein. Zweiter Schützenmeister Helmut Stubenrauch, unermüdlich im Einsatz für den Verein und in diesem Jahr Pistolenkönig beim Gaukönigsschießen sowie Sportler des Jahres im Haßbergekreis, wurde ein prall gefüllter Geschenkkorb überreicht.

Heidi Borschert ist 25 Jahre Mitgliedschaft im Bayerischen Sportschützenbund (BSSB) und im Deutschen Schützenbund (DSB). Ihr Mann, Ehrenschützenmeister Joseph Borschert, hat während seiner 40-jährigen Mitgliedschaft eine Fülle von Ehrungen erhalten. Auch Alexander Braunreuther und der vielseitige Rudolf Dominka, den Präger als "Glücksfall für den Verein" bezeichnete, sind dem Verein 1979 beigetreten. Allen dreien wurden Ehrennadeln des Vereins mit silbernem Kranz sowie die Ehrennadeln in Gold des DSB angesteckt. Dank seiner jahrzehntelangen Verdienste um die Pressearbeit erhielt Wolfgang Dietz einen Ehrenkrug.

Gauschützenmeister Mahr würdigte die Schützengesellschaft als äußerst rührigen Verein und warb für die Teilnahme an der Jahresversammlung des Gaues am 2. Februar in Grafenrheinfeld und am Landesschützentag, der in Fürth stattfindet.

Zweiter Schützenmeister Stubenrauch berichtete über eine große Anzahl an Titeln und Platzierungen, welche die Eberner Schützen in diesem Jahr angesammelt haben. Sie hätten den Verein auf Gau-, Bezirks- und bayerischer Ebene bis hinauf zur deutschen Meisterschaft mehr als würdig vertreten, sagte er.

Die Vereinsmeister

Vereinsmeister in den verschiedenen Disziplinen wurden:

Luftgewehr (LG) Herren 1, Junioren 1: Sebastian Drößmar. LG Herren 2, Damen 2: Allen Rudel. LG Herren 3 und 5: Helmut Stubenrauch. LG/LP aufgelegt (kein Seniorenfaktor): Joseph Borschert. LG aufgelegt Sen 1: Helmut Stubenrauch. Luftpistole (LP) Herren 1/Damen 1,2: Tina Hellwig. LP Herren 2,3: Helmut Stubenrauch. LG Schüler: Florian Stretz. Unterhebelgewehr C: Helmut Stubenrauch. Finale Freihand: Sebastian Drößmar. Finale Auflage: Helmut Stubenrauch.

Bei den Gaumeisterschaften spielten die Eberner eine gute Rolle. Platz eins erzielte Helmut Stubenrauch mit 39 von möglichen 40 Treffern mit dem Unterhebelgewehr C. Den Mannschaftswettbewerb mit dem Unterhebelgewehr konnten Stubenrauch, Kevin Heider und Carsten Präger für sich entscheiden. Auch die Luftpistolenwettbewerbe standen ganz im Zeichen der Eberner, wobei Tina Hellwig (LP Damen 1), Ute Häußer (Damen 2) und Martin Schorr (LP Herren 2) ganz oben auf dem Treppchen standen. Silber holten Helmut Stubenrauch im Mehrkampf Luftpistole sowie Heidi Borschert im Wettbewerb LG Auflage Senioren 5 weiblich und das LP-Team der SG Ebern. Bronze gab es für die Mannschaft Luftpistole Standard und beim Kleinkaliber-Schießen 100 Meter Herren I für Sebastian Drößmar.

Auch bei den Bezirksmeisterschaften gab es etliche Plätze auf dem Treppchen: Meister wurde Helmut Stubenrauch (Unterhebelgewehr C und Luftpistole/ Mehrkampf. Silber gewannen Tina Hellwig (LP Damen 1) und Heidi Borschert (LG Auflage Senioren 5 weiblich) sowie die Mannschaft Luftpistole Standard. Helmut Stubenrauch steuerte im Wettbewerb Luftpistole Standard einen dritten Platz bei.

Das Aushängeschild

Seit zwei Jahrzehnten dominiert Helmut Stubenrauch das Feld bei der bayerischen Meisterschaft mit dem Unterhebelgewehr C. Bei 20 Starts konnte er bislang 15 bayerische Meisterschaften sammeln sowie jeweils einen zweiten, dritten, vierten und fünften Platz. Auch heuer ging der Sieg an ihn. Zudem gab es Platz zwei für das Eberner Team.

Bei der deutschen Meisterschaft erreichte das Eberner Aushängeschild mit der Luftpistole Standard den zehnten Platz und beim Mehrkampf Luftpistole den fünften Platz.

Goldene Leistungsabzeichen erwarben Joseph und Heidi Borschert, Helmut Stubenrauch, Heike Iffland, Martin Schorr, Allen Rudel, Ute Häußer und Florian Stretz, wobei Joseph Borschert dies gleich in zwei Disziplinen (LG Auflage und LG Schlinge) gelang.

Stubenrauch ging auch auf den bisherigen Saisonverlauf ein, wobei zwei Teams der Eberner Schützen noch ungeschlagen sind. Der Verein könne stolz auf seine Schützen sein, lobte der Zweite Schützenmeister. di

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren