Dörfles-Esbach
dörfles-esbach.infranken.de 

Die Dörfleser Schützen freuen sich über eine gute Beteiligung am Königsschießen

Musste der Schützenverein Dörfles im vergangenen Jahr mit einer"abgespeckten" Regentschaft auskommen, da der damalige 2. Ritter nicht zur Proklamation erschien, ist in diesem Jahr alles gut gegangen. ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die neuen Regenten des Schützenvereins Dörfles (von links): Yannik Müller-Stedefeld (1. Jugendritter), Schießleiter Boris Friedel, Norbert Walter (1. Ritter), Karl-Heinz Gloge (Schützenkönig), Aribert Machold (2. Ritter), Bürgermeister Udo Döhler, Marvin Krieger (Jugendkönig)
Die neuen Regenten des Schützenvereins Dörfles (von links): Yannik Müller-Stedefeld (1. Jugendritter), Schießleiter Boris Friedel, Norbert Walter (1. Ritter), Karl-Heinz Gloge (Schützenkönig), Aribert Machold (2. Ritter), Bürgermeister Udo Döhler, Marvin Krieger (Jugendkönig)
+1 Bild
Musste der Schützenverein Dörfles im vergangenen Jahr mit einer"abgespeckten" Regentschaft auskommen, da der damalige 2. Ritter nicht zur Proklamation erschien, ist in diesem Jahr alles gut gegangen. Die Dörfleser Schützen können mit einer kompletten Königsriege in die kommenden zwölf Monate starten. Im Mittelpunkt des diesjährigen Schützentages stand die Proklamation des neuen Königs. Insgesamt beteiligten sich 17 Erwachsene an dem Wettbewerb. Die ruhigste Hand hatte in diesem Jahr Karl-Heinz Gloge, der sich den Titel mit einem 371,1-Teiler sicherte. Der neue Schützenkönig betrat kein Neuland. Die Königskette durfte er schon zweimal in Empfang nehmen. 1. Ritter darf sich Norbert Walter nennen, der sich mit einem 406,8-Teiler vor Aribert Machold (447,5-Teiler) platzierte.


Ein Rollentausch

Bei den Jugendlichen gab es einen Rollentausch. Vorjahreskönig Yannik Müller-Stedefeld überließ seinen Platz dem 1. Ritter des Vorjahres, Marvin Krieger, der sich mit einem 411-Teiler durchsetzte. Neben den Königswürden wurden auch diverse Pokale ausgeschossen. In die Siegerliste konnten sich eintragen: Willy-Bätz-Ehrenpreis: Karl-Heinz Gloge (8,1-Teiler außerhalb der Vorgabe); Jugendpokal: Marvin Krieger (22 Ringe); Damenpokal: Monja Machold-Friedel (25 Ringe), Auflageschützen: Heidi Ganß (30 Ringe); Junghans-Pokal: Gerhard Ganß (27 Ringe).
Am Ende des Schützentages zeigte sich Schießleiter Boris Friedel mit den sportlichen Leistungen sehr zufrieden. Auch sprach er angesichts einer Teilnehmer-Quote von 40 Prozent der aktiven Schützen am Königsschießen von einer sehr guten Beteiligung.
Martin Rebhan

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren