Neuenmarkt
bilanz

Die Dacheindeckung wird Pfarrer Schleichers erste Bau-Herausforderung

Seit genau einem Jahr steht Pfarrer Stefan Schleicher an der Spitze der evangelischen Kirchengemeinde Neuenmarkt, und im Frühjahr wartet auf ihn die erste, ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Für Pfarrer Stefan Schleicher ist die Dacheindeckung der Christuskirche die erste bauliche Herausforderung in seiner Amtszeit. Foto: Reißaus
Für Pfarrer Stefan Schleicher ist die Dacheindeckung der Christuskirche die erste bauliche Herausforderung in seiner Amtszeit. Foto: Reißaus
Seit genau einem Jahr steht Pfarrer Stefan Schleicher an der Spitze der evangelischen Kirchengemeinde Neuenmarkt, und im Frühjahr wartet auf ihn die erste, größere Baumaßnahme, die neue Dacheindeckung der Christuskirche mit Kosten von rund 200 000 Euro.
Im Rahmen einer Zusammenkunft aller kirchlichen Mitarbeiter, die auch mit einem gemeinsamen Essen verbunden war, war es Pfarrer Schleicher auch ein Bedürfnis, Danke für die herzliche Aufnahme an seiner neuen Wirkungsstätte zu sagen und auch für die vielen Mitarbeiter zu danken, die bei den verschiedensten Aktivitäten in den zurückliegenden 12 Monaten dabei waren. In den Fokus der kirchlichen Arbeit soll in diesem Jahr vor allem der Bereich Kinder und junge Familien rücken und dazu sollen auch entsprechende Angebote gemacht werden.
Pfarrer Stefan Schleicher zog ein positives Fazit seiner bisherigen Amtszeit: "Das Leben in der Kirchengemeinde ist vielfältig und die Leute haben sich gefreut, dass wir uns offen auf die Gemeinde eingelassen haben. Umgekehrt hat sich die Gemeinde auch offen auf uns eingelassen." Neben der eigentlichen Gemeindearbeit hob Pfarrer Stefan Schleicher auch die Kindertagesstätte als großes Arbeitsgebiet und den Asylhelferkreis hervor, in dem er auch beteiligt ist.


Neuer Mitarbeiter

Pfarrer Stefan Schleicher erinnerte an die Aktivitäten im zurückliegenden Jahr und die Umgestaltung des Konfirmanden-Unterrichts. Für dieses Jahr wird die Kirchengemeinde wieder einen neuen Mitarbeiter haben, der am 1. Februar seinen Dienst im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres antritt. "Er kommt aus der Ansbacher Gegend, aber ursprünglich aus Bangkok. Er spricht gut Deutsch und will etwas im sozialen Bereich machen."
Als große Herausforderung betrachtet Pfarrer Stefan Schleicher die Neuwahlen des Kirchenvorstandes in diesem Jahr: "Drei Kirchenvorsteher bleiben und neun Leute müssen wir jetzt als Kandidatinnen und Kandidaten finden, die bereit sind, sich aufstellen zu lassen, auch wenn sie nicht gewählt werden, denn es werden ja nur sechs Kirchenvorsteher gewählt und zwei zusätzlich berufen."
Die Neueindeckung des Kirchendaches ist für Pfarrer Stefan Schleicher die erste größere Baumaßnahme und damit auch eine Herausforderung, die er zusammen mit dem Kirchenvorstand in den nächsten Monaten zu bewältigen hat. "Wir werden da rund 200 000 Euro in die Hand nehmen müssen, die wir aber auch schon von der Finanzierung abgedeckt haben." So wurden Zuschüsse von der Landeskirche über 70 000 Euro, dem Dekanat Kulmbach (9000 Euro) und der Gemeinde Neuenmarkt (20 000 Euro) zugesagt.
Die Arbeiten werden demnächst ausgeschrieben, und ab Mai soll es dann losgehen. Neben der Dacheindeckung müssen auch Balken erneuert werden. Nach diesen Arbeiten wird auch die Fassade neu gemacht, aber in der bisherigen Farbe, um den Gesamteindruck des Ensembles zu erhalten.


Hebelifter statt Rampe

Es wird auch darüber nachgedacht, einen behindertengerechten Eingang zur Christuskirche zu schaffen, aber hier kam es noch zu keiner endgültigen Lösung. Eine ursprünglich angedachte Rampe hielt der Kirchenvorstand nicht für zumutbar. Derzeit wird eher ein Hebelifter unmittelbar an der Treppenanlage favorisiert.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren