Redwitz
Bürgermeisterwahl

Die CSU setzt auf Christian Zorn

"Ich möchte Bürgermeister für alle sein und mit allen Fraktionen zusammenarbeiten", gab CSU-Bürgermeisterkandidat Christian Zorn bei der Nominierungsversammlung klar als Zielrichtung an. Zudem wurden ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bürgermeisterkandidat Christian Zorn (rechts) mit seiner Frau Jessica und CSU-Kreisvorsitzendem Christian Meißner Foto: Th. Micheel
Bürgermeisterkandidat Christian Zorn (rechts) mit seiner Frau Jessica und CSU-Kreisvorsitzendem Christian Meißner Foto: Th. Micheel

"Ich möchte Bürgermeister für alle sein und mit allen Fraktionen zusammenarbeiten", gab CSU-Bürgermeisterkandidat Christian Zorn bei der Nominierungsversammlung klar als Zielrichtung an. Zudem wurden die Bewerber für die Gemeinderatswahl 2020 vorgestellt und nominiert.

Gut gefüllt war der Veranstaltungssaal im neuen Bürgerhaus. Etliche Mitglieder und Interessierte waren zu dieser Aufstellungsversammlung gekommen. Mit der Begrüßung durch Michael Hennig war auch der Startschuss für den Wahlkampf der Kommunalwahl gefallen. Für die 16 Gemeinderatskandidaten und zwei Ersatzkandidaten sah er einen wichtigen Tag.

Mrosek tritt nicht mehr an

Bürgermeister Christian Mrosek erklärte, dass er zur anstehenden Bürgermeisterwahl nicht mehr antreten werde. Zur Nominierung als Bürgermeisterkandidaten schlug er Fraktionsvorsitzenden Christian Zorn vor. Dieser erfülle alle Voraussetzungen, die ein Bürgermeister haben müsse: Als Bankfach- und Betriebswirt von Beruf sei er prädestiniert für dieses Amt, und er sei bereits gut vernetzt mit den politischen Entscheidungsträgern. Sein Anspruch für die kommenden sechs Jahre sei es, das Positive in der Gemeinde zu festigen und diese mit vielen Ideen erfolgreich in die Zukunft zu führen. che

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren