Reckendorf
Gemeinderat

Die Brücke verzögert sich

Nach Informationen zum Baubeginn der Baunachbrücke fragte Gemeinderat Thomas Stößel (WBFW) bei der jüngsten Gemeinderatssitzung in Reckendorf. Da für die Brücke nur ein Angebot von einem Münchner Plan...
Artikel drucken Artikel einbetten

Nach Informationen zum Baubeginn der Baunachbrücke fragte Gemeinderat Thomas Stößel (WBFW) bei der jüngsten Gemeinderatssitzung in Reckendorf. Da für die Brücke nur ein Angebot von einem Münchner Planungsbüro eingegangen sei, würde sich dieses Projekt noch etwas verzögern, erwiderte Bürgermeister Manfred Deinlein (SPD). Für den Fahrradweg zwischen Laimbach und Gerach erklärte das Gemeindeoberhaupt auf Stößels Nachfrage, stünden noch Abstimmungsgespräche mit den Bewohnern der Laimbachsmühle aus, da die Route dort sehr nahe an den Gebäuden vorbeiführen würde.

Markus Sippel (WBFW) macht das Gremium auf das Angebot aufmerksam, dass derzeit im Seitenbach Dach- und Stromständer kostenfrei abgenommen werden könnten. Da sich auch auf der Hauptstraße noch mancherlei Dachständer befinden, regte er an, sich mit der Firma Bayernwerk in Verbindung zu setzen, ob man diese nicht auch bei der Sanierung im Bereich der südlichen Querungshilfe auf der B 279 durch Erdleitungen ersetzen und somit von den Dächern entfernen könne. awa

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren