Ebern
Himmlische Aussichten

Die besten Heilmittel für die Seele sind Liebe und Nähe

H eute schon gelebt? An manchen Tagen halten wir innerlich an und betrachten uns von außen. Gedenktage wie Jubiläen und Geburtstage oder auch Feste wie Ostern oder Besinnungszeiten sind gute Möglichke...
Artikel drucken Artikel einbetten
Pater Rudolf Theiler
Pater Rudolf Theiler

H eute schon gelebt? An manchen Tagen halten wir innerlich an und betrachten uns von außen. Gedenktage wie Jubiläen und Geburtstage oder auch Feste wie Ostern oder Besinnungszeiten sind gute Möglichkeiten. Manchmal kommen diese Fragen auch aus heiterem Himmel und unangemeldet: "Wie gelingt mein Leben?"

Jede Religion bietet hierzu Hilfestellungen an. Sie gibt Antworten auf meine existenziellen Fragen: "Was ist der Sinn meines Lebens? Warum das Leid, die Krankheit, der Tod? Was kommt nach dem Tod? Was ist mit meiner Schuld?"

Wenn wir hier eine fundierte Antwort geben wollen, ist es nötig, dass wir uns selbst aufmerksam beobachten. Wenn wir wissen, was uns fehlt, können wir beginnen, uns selbst zu heilen.

Jeder trägt diese Kraft, dieses intuitive Wissen in sich.

Die besten Heilmittel für die Seele sind Liebe und Nähe. Sie sind wichtig für die körperliche und seelische Gesundheit. Wer Liebe und Vertrauen hat, Empfindsamkeit und Mitgefühl, der braucht nichts zu kompensieren.

Glaube, Hoffnung und Liebe hat uns Jesus vorgelebt. Eine gute Möglichkeit, etwas Wärme zu verbreiten, ist es, anderen Anerkennung zu geben, sie zu loben für ihr positives Verhalten.

Viele Menschen wären glücklicher, wenn wir ihnen offen sagen würden, was sie für uns bedeuten. Reduzieren wir unser Gutsein nicht auf festgelegte Termine wie den Geburtstag oder dann, wenn es gesellschaftlich so üblich ist.

Dank und Komplimente stärken das Selbstbewusstsein, auch unser Immunsystem. Wer andere lobt, bekommt etwas geschenkt: die Freude, zu sehen und zu spüren, wie gut dies dem anderen und auch mir selbst tut.

Wie wir alle wieder anfangen, frisch und frei zu atmen und zu leben. Hast du heute schon etwas von der Frische des Lebens gespürt? Seien Sie angehaucht von der Frische des Frühlings.

(Pater Rudolf Theiler ist Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft "Gemeinsam unterwegs", Ebern- Unterpreppach-Jesserndorf.)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren