LKR Haßberge

Die Besten aus dem Landkreis

Die erfolgreichsten Sportler aus dem Kreis Haßberge wurden geehrt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Kegler vom SKK Gut Holz Zeil sind "Mannschaft des Jahres 2018", dafür wurden sie von Bürgermeister Thomas Stadelmann (rechts) geehrt.
Die Kegler vom SKK Gut Holz Zeil sind "Mannschaft des Jahres 2018", dafür wurden sie von Bürgermeister Thomas Stadelmann (rechts) geehrt.
+5 Bilder

Als "Aushängeschild des Landkreises" bezeichneten die beiden Kreisvorsitzenden Gerald Makowski (BLSV) und Susanne Makowski (BSJ) die zahlreichen Sportler sowie Mannschaften, die am Freitag bei der Sportgala im Zeiler Rudolf-Winkler-Haus geehrt wurden. Erstmals fanden die Auszeichnungen des Bayerischen Landes-Sportverbandes (BLSV) gemeinsam mit der Bayerischen Sportjugend (BSJ) statt.

Motor des gesellschaftlichen Zusammenhaltes nannte Landrat Wilhelm Schneider in seinem Grußwort die Sportvereine. "Die Ehrenamtlichen dort tragen dazu bei, dass die leistungsstarken, sportlichen Botschafter unserer Heimat zum Teil schon Stammgäste bei der Sportgala sind", so der Landrat.

Vestner ist Sportlerin des Jahres

;

Als Höhepunkt des Abends bekamen die Besten des Landkreises einen besonderen Titel verliehen. "Sportlerin des Jahres 2018" wurde Sarah Vestner, die schon als Zehnjährige begann, sich ihrem Sport Tischtennis zu widmen. Laudator Alfred Glos hob als Vorsitzender des Tischtennisverbandes für den Bezirk Unterfranken Nord die Erfolge Vestners hervor. So wurde die junge Frau Zweite der Bayerischen Meisterschaft, sowohl im Einzel als auch im Doppel. Ebenfalls erfolgreich war die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in Chemnitz, an der Vestner aufgrund ihrer Schwangerschaft jedoch nicht teilnehmen konnte.

Keiner ist so schell wie Lehmann

;

Einer besonderen Sportart, die nur wenige Vereine anbieten, geht Oliver Lehmann nach. Als "Sportler des Jahres 2018" fährt er Kart beim MSC Knetzgau und kann eine starke Saison 2018 für sich verzeichnen. Lehmann erkämpfte sich sechs Siege. In jedem Wertungslauf fuhr er die schnellste Zeit seiner Altersklasse und war am Ende insgesamt zwei Sekunden schneller als seine Verfolger, was in seiner Sportart enorm viel ist. So konnte Oliver Lehmann den Titel des Bayerischen Meisters für sich verbuchen, wie Gerald Makowski verkündete.

Seit Jahren führend in ihrer Sportart im Landkreis, bezeichnete Zeils Bürgermeister Thomas Stadelmann die 1. Herrenmannschaft des 1. SKK Gut Holz Zeil. Die Spieler Christian Karger, Bastian Hopp, Patrick Löhr, Marcus Werner, Holger Jahn, Oliver Faber, Marco Endres und Olaf Pfaller können sich nun "Mannschaft des Jahres 2018" nennen. Nach der Meisterschaft in der Bayernliga konnten die Herren mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga den größten Erfolg ihrer Vereinsgeschichte für sich verbuchen.

Die stellvertretende Kreisvorsitzende des BLSV, Bettina Surkamp, würdigte die Gründerin und Leiterin der Rapid Jazz-Dance-Company Ebelsbach, Nicole Baum-Helbig. Mehr als 25 Jahre ist sie im Auftrag des Sports unterwegs und erhielt den Sport Award 2018, die besondere Auszeichnung für ihr Lebenswerk.

Erfolgreiche Jugend

;

In drei Kategorien wurden auch die Besten der Jugend geehrt. Seit vielen Jahren immer bei den Jugendehrungen dabei, betreibt Lisa-Marie Sarré ihre Sportart seit ihrem fünften Lebensjahr mit absoluter Begeisterung. Mit Leidenschaft und Liebe sowie mit großem Herzen ist die Tänzerin aktiv und hat in der vergangen Saison das erreicht, wofür sie schon so viele Jahre gekämpft hat, sagte Landrat Wilhelm Schneider in seiner Laudatio. Dies brachte der jungen Frau nun den Titel "Sportlerin des Jahres 2018". Mit viel Energie und Leidenschaft widme sich Sarré dem Tanzsport und hat bereits auch schon den Trainerschein und eine Ausbildung zur Wertungsrichterin gemacht.

Den Dritten Platz der Deutschen Meisterschaft im Einrad-Rennen belegte ein ganz junger Mann, nämlich Peter Just vom TV Hofheim. Haßfurts Bürgermeister Günther Werner bezeichnete den Nachwuchssportler als extrem liebenswürdig und lobte seine ruhige und ausgeglichene Art. Als "Sportler des Jahres 2018" ausgezeichnet, trainiert der Schüler in den unterschiedlichsten Disziplinen den Einradsport, den er sehr ehrgeizig betreibt.

"Der Ball ist ein Sauhund"

;

"Unter dem Motto ,Der Ball ist ein Sauhund' haben sie gekämpft, Tore geschossen und durften am Ende der Saison jubeln", zog Laudator Thomas Krug, der Kreisjugendleiter des Bayerischen Fußballverbandes, die Bilanz der vergangenen Saison der U17-Mannschaft des TV Haßfurt. "Mannschaft des Jahres 2018" dürfen sich nach der Meisterschaft in ihrer Klasse nun Maximilian Baum, Sean Bayer, Lawand Bilal, Dennis Brand, Julian Brand, Jens Dünisch, Dominik Eisenrauch, Bashir Heydari, Fabian Knebel, Raphael Lachenmaier, Philipp Lentz, Niklas May, Luljan Morina, Sulo Naci, David Reinhart, Fabio Schneider, Johannes Schork, Stefan Seyfert, Nicolas Spannheimer, Albin Thaqi und Leanhard Wirth nennen. Trainiert wurde die junge Mannschaft von Jürgen Brand, Joachim Eisenrauch und Michael Tully.

Zwei neue Vereine im Landkreis

;

Zwei neue Vereine wurden im Sportkreis Haßberge aufgenommen und erhielten ihre Urkunde. Die "Zabelstein Runners" aus Knetzgau sind begeisterte Laufsportler. Der Verein "Fit4Rollis" hat sich den Inklusionsgedanken auf seine Fahnen geschrieben, hier spielen Behinderte und Nichtbehinderte gemeinsam Rollstuhl-Basketball.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren