Eschenau bei Haßfurt

Die Bauern fordern Mitspracherecht in der Politik und Respekt für ihre Tätigkeit

Unter dem Motto "Miteinander reden statt übereinander" fand am Samstag in Eschenau ein Mahnfeuer statt. Landwirte aus der Gemeinde Knetzgau beteiligten sich an dem öffentlichen Aufruf des Bündnisses "...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit 30 Traktoren waren die Bauern nach Eschenau gekommen.
Mit 30 Traktoren waren die Bauern nach Eschenau gekommen.
+1 Bild

Unter dem Motto "Miteinander reden statt übereinander" fand am Samstag in Eschenau ein Mahnfeuer statt. Landwirte aus der Gemeinde Knetzgau beteiligten sich an dem öffentlichen Aufruf des Bündnisses "Land schafft Verbindung", das deutschlandweit zu Mahnfeuern aufgerufen hatte. Auch andernorts brannten Feuer für die Anliegen der Bauern. Ein Feuer war zum Beispiel für das Gebiet zwischen Geusfeld und Wustviel in der Gemeinde Rauhenebrach angekündigt worden.

Rund 100 Personen aus der Gemeinde Knetzgau sowie den umliegenden Dörfern sind mit 30 Schleppern nach Eschenau gekommen und dem Aufruf gefolgt, um den Handlungsbedarf in der Agrarpolitik zu bestätigen, wie die Veranstalter in Eschenau mitteilten. Nicht nur Landwirte beteiligten sich an der Demonstration, auch Verbraucher bezogen Stellung und unterstützen die Landwirte.

Die Probleme angesprochen

Der Gemeinderat und Landwirt Philipp Schierling sprach die aktuellen Probleme in der Politik an. Er appellierte, den Zusammenhalt der Landwirte auszubauen und zu unterstützen, um in der Politik Mitspracherecht und Respekt zu erlangen. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren