Bad Kissingen
badbocklet.inFranken.de 

Die Bad Bockleter Feuerwehr sucht Nachwuchs

35 Aktive und sieben Feuerwehranwärter hat die Freiwillige Feuerwehr in Bad Bocklet. Das Durchschnittsalter der Aktiven liegt bei 37 Jahren bei durchschnittlich 23 Jahren aktiver Dienstzeit. Das wurde...
Artikel drucken Artikel einbetten

35 Aktive und sieben Feuerwehranwärter hat die Freiwillige Feuerwehr in Bad Bocklet. Das Durchschnittsalter der Aktiven liegt bei 37 Jahren bei durchschnittlich 23 Jahren aktiver Dienstzeit. Das wurde in der jüngsten Jahreshauptversammlung bekannt gegeben.

Matthias Schmid, Marie Bauer, Jonas Bocklet und Laurena Kempf sind in die aktive Feuerwehr aufgenommen worden. In der Jugendfeuerwehr konnten Luca Erhard und Benjamin Herterich begrüßt werden.

1. Kommandant Christian Horn ging detailliert auf die 21 Einsätze im Berichtsjahr ein. Einsatzschwerpunkte seien dieses Jahr die Brandmeldeanlage im Badehaus, die Absicherung des Bayern 1 Sommerfestes, die beiden Brände im Wald am Altenberg und mehrere Verkehrsunfälle gewesen. Daneben war die Feuerwehr auch bei diversen Absicherungen im Einsatz.

Bei der Bayern-1-Sommerreise war die Bad Bockleter Feuerwehr gleich mehrere Tage lang im Einsatz und stellte am Samstag die gemeinsame Einsatzleitung mit der Polizei für die Großveranstaltung, zu der mehr als 20 000 Leute gekommen waren. Insgesamt seien 555 Einsatzstunden (ohne Übungen, Einsatznachbereitung, Wartungen) zusammengekommen.

Jugendwart Raphael Langer berichtete, dass die Jugendfeuerwehr aktuell über sieben Mitglieder verfügt. Im vergangenen Jahr habe es einige Abgänge, aufgrund von Umzug oder fehlendem Interesse sowie Wechsel in die aktive Feuerwehr gegeben. Es wurden aber auch zwei neue Mitglieder aufgenommen. Im Berichtsjahr gab es 13 Übungen der Jugendfeuerwehr sowie eine Christbaumsammelaktion. Am 30. November sei ein Ausflug zur Berufsfeuerwehr in Würzburg geplant. Dieser Ausflug finde gemeinsam mit allen Jugendfeuerwehren des Markt Bad Bocklet statt.

Christian Horn zeigt eine Auswertung, wer von den aktiven Mitgliedern wieder die meisten Teilnahmen bei Einsätzen oder Übungen vorzuweisen hat. Dieses Jahr teilen sich Nicolai Mucha und Raphael Langer den 1. Platz mit 27 Teilnahmen.

Horn berichtet, dass sich die Führungsdienstgrade schon Gedanken zur Mitgliederwerbung gemacht haben. Im Jahr 2020 solle - auch schon mit Werbung für das neue LF20 - ein Mitmachtag/Übungsnachmittag stattfinden. Der Termin werde vermutlich im März stattfinden und dann abends in einen "öffentlichen" Kameradschaftsabend mit Kesselfleisch übergehen.

Zielgruppe seien nicht nur Jugendliche sondern auch ehemalige Aktive, Erwachsene mit und ohne Feuerwehr-Hintergrund oder auch Lkw-Fahrer. Hier habe man schon einige Ideen und werde die Planungen in den nächsten Monaten vorantreiben.

Dann berichtete Christan Horn ausführlich über den aktuellen Stand der Neuanschaffung des Löschfahrzeugs LF20. Der gebildete Fahrzeugausschuss bestehe aus sechs Mitgliedern. Neben den Kommandanten seien dort die Gruppenführer Mitglied. In dieser Runde würden die Gespräche mit dem Ingenieur-Büro geführt und die Entscheidungen und Absprachen zum Fahrzeug getroffen.

Nachdem die Regierung von Unterfranken im Oktober die Förderung über 105 000 Euro genehmigt habe, konnte die Ausschreibung nun veröffentlicht werden. Wenn alles nach Plan läuft, sei mit einer Lieferung im Sommer 2021 zu rechnen. Zeitnah müssten dann die weiteren Themen wie Lkw-Führerscheine für das LF20 und der Anbau am Feuerwehrhaus angegangen werden.

Die neuen Ausrüstungsgegenstände und das neue Fahrzeug würden eine intensive Ausbildung erfordern, so Christian Horn. Hier soll schon in 2019 begonnen werden, besondere Ausrüstung vorab zu schulen. Daher kündigt er für das Jahr 2019 und 2020 schon mal mehr Übungen an, als in den Vorjahren.

Die Feuerwehr habe von der Gemeinde Bad Bocklet ein Notebook erhalten. Außerdem werde die Feuerwehr Bad Bocklet einen mobilen Lautsprecher vom Landkreis Bad Kissingen erhalten. Diese könne dann auf dem Mehrzweckfahrzeug montiert und in den ganzen Landkreis alarmiert werden.

Der Feuerwehr-Verein hat insgesamt 144 Mitglieder, wie Vorsitzender Michael Groß sagte. Davon seien 72 Fördernde, 29 Passive und 42 Aktive.

Zum Schluss gab Michael Grom einen Ausblick auf die in kürze anstehenden Termine wie das Stiftungsfest und den Volkstrauertag. Im August des nächsten Jahres werde wieder eine zweitägige Gartenparty stattfinden. 2020 finde auch wieder das Sonnwendfeuer statt, aber aufgrund des Fendt-Treffen schon eine Woche vorher, nämlich am 13. Juni.

Kreisbrandmeister Steffen Kiesel war voll des Lobes über die Bad Bockleter Feuerwehr. Er finde es gut, dass man sich über die Personalpolitik Gedanken mache.

Alexander Gabel machte schließlich noch darauf aufmerksam, dass Christian Horn dieses Jahr sein 20-jähriges Jubiläum als Kommandant feiern kann. Zu diesem Anlass trug Markus Klemke eine kurze Laudatio mit den Meilensteilen der letzten 20 Jahre vor.

Anschließend erhielt Christian Horn dann Standing Ovations von der gesamten Versammlung. Auch Steffen Kiesel gratulierte gerne - das sei schließlich ein Jubiläum, das nicht viele Kommandanten feiern können, sagte er. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren