Erlangen

Die Allstars und ein 80.

Fasching   Der Erlanger Jazzbandball kann am 7. Februar wieder punkten mit musikalischen Größen. Der Niederndorfer Jazz-Star Thomas Fink feiert heuer einen runden Geburtstag - und spielt sich in Erlangen schon mal warm.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Groovemaker Bigband der städtischen Musikschule sind die Lokalmatadoren beim Jazzbandball am 7. Februar in der Ladeshalle. Fotos: PR
Die Groovemaker Bigband der städtischen Musikschule sind die Lokalmatadoren beim Jazzbandball am 7. Februar in der Ladeshalle. Fotos: PR
+1 Bild
Erlangen — Hot Jazz und zeitlos swingender Jazz mit einem swingenden Jazzpiano, Salsa, Reggae und Rock'n'Roll, Bigband-Swing mit Latin und Funknummern, Oldtime Jazz und Gypsy Swing sowie eine Prise Soul und Rythm'n'Blues, der Stilmix des Erlanger Jazzbandballs in er Ladeshalle ist breitgefächert.
Für Samstag, 7. Februar, 19 Uhr (Einlass und Beginn) hat das Erlanger Amt für Soziokultur ein hochkarätiges Programm auf die Beine gestellt, das fast keine Wünsche offen lässt. Extra für den Jazzbandball treffen sich die European Swing Allstars in Erlangen. Das sind der in München lebende englische Trompeter Colin Dawson, der lange Jahre bei der NDR-Bigband spielende amerikanische Posaunist Joe Galladro und der aus Uruguay gebürtige Klarinettist und Tenorsaxophonist Wilson de Oliveira.
Unterstützung erhalten sie von der Tenorsax-Legende aus Ungarn Tony Lakatos.
Diese vier Bläser werden begleitet von dem swingenden Pianisten Dirk Raufeisen aus Bern, dem langjährigen Kontrabassisten des Paul-Kuhn-Trios, Paul Ullrich, und dem Bandleader Bernd Otto, der am Banjo und der Gitarre für den nötigen Drive sorgt.

Der "fränkische Oscar Peterson"

Von der Chris-Barber-Jazzband haben sie sich den dynamischen Schlagzeuger Gregor Beck ausgeliehen. Zu den Allstars darf man getrost auch den "fränkischen Oscar Peterson" zählen, Thomas Fink. Er feiert heuer im Mai seinen 80. Geburtstag und hat für seinen Auftritt neben der Schlagzeugerin Carola Grey, dem Saxophonisten Hubert Winter und dem Bassisten Rainer Glas die sympathische Sängerin und Songwriterin Caro Roth mit ihrem ausdruckstarken und sicheren Jazz-Feeling eingeladen.
Mit "Krüger Rockt!" betritt die "schärfste Rock'n'Roll-Band seit Einführung der Anschnallpflicht" die Bühne. Zu hören gibt es alles, was die 50er zu bieten hatten, ob Schnulze, Doo-Wop, Boogie oder Rockabilly. Die Musiker von Kfe d'Qba (sprich: Café de Cuba) bieten feurige Salsamusik zum Abtanzen. Beim Cocktail von Jamaram wird ausgehend von Reggae und Dub in einer explosiven Liveshow on Top noch Ska, Latin und Pop sowie eine geballte Ladung Balkan-Beats und Afrobeat obendrauf gepackt.

Älteste Oldtimeband Frankens

Joe Bawelino, als einer der besten Jazz- und Gypsy-Gitarristen Deutschlands, bringt neben seinem Ensemble ein außergewöhnliches Talent an der Violine mit: Sandro Roy. Mit "The Famous Down Town Street Paraders Revival Jazzband" ist die dienstälteste Oldtimeband Frankens zu Gast. Die Spannbreite von "2nd Line & Helen's Horns" reicht vom Soul über Rhythm'n'Blues bis hin zum Rock'n'Roll.
Last not least präsentiert die Groovemaker Bigband der städtischen Sing- und Musikschule Erlangen ein Repertoire von Klassikern der Bigband-Ära, angereichert mit Latin- und Funknummern. Alle Informationen - auch zur Kartenreservierung und Postzustellung - sind auf der Homepage des Jazzbandballs unter www.jazzbandball.de zu finden. red


Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren