Laden...
Fleisnitz
Ehejubiläum

Diamantene Hochzeit im Hause Dorscht

Zusammenhalten, und das in guten wie in schlechten Zeiten. Dieses Versprechen gaben sich Maria und Fritz Dorscht vor 60 Jahren vor dem Traualtar. Und dieses Jahr ist es soweit: Das Ehepaar durfte im K...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bürgermeister Möhrlein (r.) mit dem Jubelpaar Foto: p
Bürgermeister Möhrlein (r.) mit dem Jubelpaar Foto: p

Zusammenhalten, und das in guten wie in schlechten Zeiten. Dieses Versprechen gaben sich Maria und Fritz Dorscht vor 60 Jahren vor dem Traualtar. Und dieses Jahr ist es soweit: Das Ehepaar durfte im Kreise ihrer Familie und Freunde das Fest der Diamantenen Hochzeit feiern. Pfarrer Marianus Schramm zelebrierte in der St. Josef Kirche in Melkendorf einen feierlichen Gottesdienst mit dem Jubelpaar und deren Gästen.

Die beiden gebürtigen Melkendorfer kennen sich bereits seit der Schulzeit und verbrachten seitdem kaum Zeit ohne den jeweils anderen. 1960 wurde schließlich geheiratet. Nach seiner Schulzeit fand Fritz eine Stelle bei der Firma Manz und arbeitete dort zehn Jahre lang. Anschließend wechselte er zur Firma Hofmann Litzendorf, bei der er bis zu seinem Rentenalter als Baggerführer angestellt war. Aus der gemeinsamen Ehe gingen vier Kinder hervor.

Maria Dorscht war halbtags bei der Firma Manz beschäftigt und versorgte nebenbei ihre Kinder und die pflegebedürftige Schwiegermutter. Das Paar ist eng mit dem Melkendorfer Dorfleben verbunden. Fritz ist Gründungsmitglied des Sportvereins, war 17 Jahre lang Jugendleiter und ist heute deren Ehrenmitglied. Außerdem sang er 62 Jahre lang aktiv bei dem Gesangsverein Liedertafel Melkendorf und ist seit 50 Jahren Mitglied des Obst- und Gartenbauvereins.

Zum Jubelfest kamen unter anderem auch acht Enkel und ein Urenkel. Bürgermeister Wolfgang Möhrlein (CSU) überreichte seine Glückwünsche persönlich.