Kulmbach
schlaganfallHilfe

Diakonie startet neues Projekt

In Kürze startet die Kulmbacher Diakonie das neue Projekt "Schlaganfall-Helfer. In Zusammenarbeit mit dem Klinikum Kulmbach, der Firma Saum & Viebahn sowie der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe wer...
Artikel drucken Artikel einbetten

In Kürze startet die Kulmbacher Diakonie das neue Projekt "Schlaganfall-Helfer. In Zusammenarbeit mit dem Klinikum Kulmbach, der Firma Saum & Viebahn sowie der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe werden ehrenamtliche Helfer gesucht, die Betroffene sowie deren Angehörige unterstützen möchten. Am Montag, 10. Dezember, um 15 Uhr findet eine Infoveranstaltung für alle Interessierten statt.

Ein Schlaganfall kommt unerwartet - wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Mit dem Ehrenamtsprojekt "Schlaganfall-Helfer" baut die Diakonie das Angebot für Betroffene und deren Angehörige aus. Hierbei geht es um die gezielte Ausbildung von Schlaganfall-Helfern, die die Versorgungslücke in der Nachsorge schließen und somit pflegende Angehörige im häuslichen Umfeld entlasten sollen.

Ein Schlaganfall trifft die Betroffenen ebenso aus heiterem Himmel wie die Angehörigen. Und wenn die medizinische Versorgung abgeschlossen ist und der Alltag bevorsteht, stehen Betroffene häufig vor vielen Fragen und Herausforderungen.

Die ehrenamtlichen Mitarbeitenden bieten hier Hilfestellung.

Wer sich ehrenamtlich in diesem Bereich engagieren möchte, kann sich von der Diakonie zum Schlaganfall-Helfer ausbilden lassen. Der Kurs beginnt im Frühjahr 2019. "Wir bieten regelmäßigen Austausch unter fachlicher Anleitung, Fortbildung und bei Bedarf Supervision", heißt es dazu in einer Pressemitteilung.

Das erste unverbindliche Treffen zum Kennenlernen und Informationsaustausch am Montag, 10. Dezember, um 15 Uhr findet im Café in der Kulmbacher Seniorenwohnanlage "Mainpark", Schwedensteg 8, statt. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung erwünscht. Schirmherrin dieses Projekts ist die Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner.

Infos und Anmeldung beim Diakonischen Werk der Dekanate Kulmbach und Thurnau unter Telefon 09221/ 6057773 (Pia Schmidt) oder 09221/ 8273540 (Jürgen Konrad). red



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren