Knellendorf
Fussball

DFB-Abzeichen abgenommen

Zum zweiten Mal wurde beim Fußballtraining der Kinder und Jugendlichen aus Knellendorf das DFB-Fußballabzeichen abgenommen. Nach einigen Probeläufen bestanden alle die gestellten Aufgaben sehr gut. In...
Artikel drucken Artikel einbetten
Einige der Teilnehmer mit Betreuern und Schiedsrichtern beim Dribbelparcours  Foto: Helmut Böhnlein
Einige der Teilnehmer mit Betreuern und Schiedsrichtern beim Dribbelparcours Foto: Helmut Böhnlein

Zum zweiten Mal wurde beim Fußballtraining der Kinder und Jugendlichen aus Knellendorf das DFB-Fußballabzeichen abgenommen. Nach einigen Probeläufen bestanden alle die gestellten Aufgaben sehr gut. In fünf Stationen wurden das Dribbeln durch einen abgesteckten Parcours, das genaue Passspiel, Kopfballspiel, das genaue Flanken und der gezielte Schuss aufs Tor vom Elfmeterpunkt bewertet. Nach der erfolgreichen Teilnahme erhielten die Kinder ihr Abzeichen zum Anstecken und später noch eine Urkunde mit der erreichten Punktezahl. Es wurde an diesem Abend auch über die Aktionen des DFB "Null Alkohol Voll Power" und "Kinder stark machen" gesprochen.

Jeden Mittwoch bieten Hans-Jürgen Schuster und Helmut Böhnlein auf dem Trainingsplatz des SV Knellendorf für alle interessierten Jungen und Mädchen ab sechs bis 18 Jahren eine Trainingseinheit von 17 bis 18 Uhr an, auch in den Ferien. Ziel ist es, dass die Kinder zusammenkommen und miteinander beim Fußballspielen Spaß haben. Gerade in den kleinen Dörfern haben nur die talentierten jungen Fußballer in den größeren Nachbarorten die Möglichkeit in Mannschaften zu spielen, wenn sie von den Eltern zum Training und zum Spiel gebracht werden und in den Mannschaften auch gebraucht werden. Beim SV versucht man einen anderen Weg. Jeder, der Lust am Fußballspielen hat, ist willkommen - ob Mädchen oder Junge. Es soll der Kontakt zum Verein nicht schon frühzeitig verloren gehen. red



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren