Kronach
Besuch

Deutschlands oberster Nachtwächter ist von Kronach begeistert

2024 findet die Jahreshauptversammlung des Vereins Deutsche Gilde der Nachtwächter, Türmer und Figuren in Kronach statt. Bei einem Besuch verschaffte sich jetzt Gildemeister Heinz Wellmann schon einma...
Artikel drucken Artikel einbetten
Stilecht gewandet hießen TVB-Betriebsleiterin Kerstin Löw (links) und Türmer Thomas Baier (rechts) Gildemeister Heinz Wellmann und sein "lieblich Weib" in Kronach willkommen. Foto: privat
Stilecht gewandet hießen TVB-Betriebsleiterin Kerstin Löw (links) und Türmer Thomas Baier (rechts) Gildemeister Heinz Wellmann und sein "lieblich Weib" in Kronach willkommen. Foto: privat

2024 findet die Jahreshauptversammlung des Vereins Deutsche Gilde der Nachtwächter, Türmer und Figuren in Kronach statt. Bei einem Besuch verschaffte sich jetzt Gildemeister Heinz Wellmann schon einmal einen Eindruck von Kronach - und zeigte sich begeistert.

Es wird ein Top-Ereignis: Kronachs Türmer Thomas Baier hat die Jahreshauptversammlung seiner Gilde für das Jahr 2024 in die Kreisstadt geholt. Über 100 Wächter aus ganz Deutschland sowie Österreich werden hierfür Kronach in fünf Jahren ihre Aufwartung machen. Gemeinsam werden sie wichtige Themen der Gilde besprechen, den unehrenhaften und schlecht bezahlten - aber doch so wichtigen - alten Beruf des Wächters und Türmers in den Mittelpunkt rücken und, bei alledem, natürlich auch die ehrwürdige Lucas-Cranach-Stadt erkunden.

Ein erstes, rundum positives Bild von Kronach machten sich dieser Tage Gildemeister Heinz Wellmann, Nachtwächter zu Rees, und sein "lieblich Weib". Zwecks Begutachtung der Örtlichkeiten für die in fünf Jahren anstehende Jahreshauptversammlung der Deutschen Gilde der Nachtwächter, Türmer und Figuren kamen die beiden in den Genuss einer Exklusiv-Führung durch die Stadt von Türmer Thomas höchstpersönlich. Hiervon zeigten sie sich ebenso begeistert wie von ihrer Anreise durch den Frankenwald selbst. Beide freuen sich schon sehr auf das Ereignis 2024 - wie natürlich auch Türmer Thomas sowie die Betriebsleiterin des Tourismus- und Veranstaltungsbetriebs der Stadt Kronach, Kerstin Löw. Sie alle sind der festen Überzeugung, dass unsere schöne Heimat mit seiner idyllischen Lage, der nie bezwungenen Festung Rosenberg und der herrlichen Altstadt die allerbesten Voraussetzungen für die Ausrichtung des Top-Events mitbringt und einen würdevollen Rahmen verleihen wird.

Wie bereits berichtet, verweilte Kronachs Türmer Thomas im März für vier Tage in Österreichs Hauptstadt Wien. Im Dienste seiner Stadt nahm er dort mit über 100 Kollegen aus Deutschland und Österreich an der Jahreshauptversammlung seiner Gilde teil. hs

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren