Bamberg
bamberg.inFranken.de 

Deutschlands Bester kommt aus Bamberg

Einen sensationellen Erfolg konnte der junge Marimba-Spieler Simon Linz aus Bamberg feiern. Beim großen Finale des Wettbewerbs "Jugend musiziert", dem Bundeswettbewerb, der in Halle an der Saale ausge...
Artikel drucken Artikel einbetten
Simon Linz an der Marimba Foto: p
Simon Linz an der Marimba Foto: p

Einen sensationellen Erfolg konnte der junge Marimba-Spieler Simon Linz aus Bamberg feiern. Beim großen Finale des Wettbewerbs "Jugend musiziert", dem Bundeswettbewerb, der in Halle an der Saale ausgetragen wurde, erspielte er sich in seiner Altersgruppe (Jahrgang 2003/2004) die Höchstpunktzahl und damit einen ersten Preis. Nur zwei von insgesamt 24 Teilnehmern, die in der Wertung Mallets solo angetreten waren, erreichten dieses Traumergebnis. Simon ist 14 Jahre alt und wird an der Städtischen Musikschule Bamberg seit 2013 in der Schlagzeugklasse von Slawomir Mscisz unterrichtet.

Auch zwei Zupf-Ensembles der Städtischen Musikschule waren beim Bundeswettbewerb erfolgreich: Das Gitarrenquintett Lennart Amon, Lorenz Blöchl, Cedric Dykast, Maxim Koserog und Valentin Koserog aus der Klasse von Günther Voss erspielte sich einen 3. Preis.

Die Brüder Valentin und Maxim Koserog hatten sich zudem als Gitarren-Duo in der Alterklasse AG V qualifiziert und konnten ebenfalls mit einem 3. Preis nach Hause fahren. Der junge Bischberger Geiger David Rosenberg nahm an der Wertung Violine solo in der Altersgruppe AG IV teil, die mit 111 Teilnehmern riesig besetzt war. Am Ende verfehlte er knapp einen Preis und erhielt das Prädikat "mit sehr gutem Erfolg teilgenommen". red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren