Sand am Main
Buggy-Rennen

Deutsche Meisterschaft: Schnelle Flitzer rasen über den Hermannsberg

Das "RC Car Buggy Team" des Sander Motorsportclubs (MSC) startet nach langer Pause in die neue Rennsaison. Am Samstag, 12., und Sonntag, 13. Mai, finden auf der vier Meter breiten Rundkursrennstrecke ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf schnelle Flitzer dürfen sich die Zuschauer wieder freuen, wenn das "RC Car Buggy Team" des Sander Motorsportclubs am 12. Mai in die Rennsaison startet. Als Höhepunkt findet vom 20. bis 22. Juli auf der Rennstrecke am Hermannsberg erstmals die deutsche Meisterschaft für die Klasse "Elektro" statt.  Foto: Ralf Naumann
Auf schnelle Flitzer dürfen sich die Zuschauer wieder freuen, wenn das "RC Car Buggy Team" des Sander Motorsportclubs am 12. Mai in die Rennsaison startet. Als Höhepunkt findet vom 20. bis 22. Juli auf der Rennstrecke am Hermannsberg erstmals die deutsche Meisterschaft für die Klasse "Elektro" statt. Foto: Ralf Naumann
Das "RC Car Buggy Team" des Sander Motorsportclubs (MSC) startet nach langer Pause in die neue Rennsaison. Am Samstag, 12., und Sonntag, 13. Mai, finden auf der vier Meter breiten Rundkursrennstrecke am Hermannsberg mit seinen bis zu 60 Grad steilen Auffahrten zum Auftakt gleich zwei Qualifikationsrennen für deutsche Meisterschaft statt, denn sowohl Buggys in der Verbrennerklasse sowie in der Elektroklasse gehen an den Start. Das Teilnehmerfeld wird dabei auf jeweils 80 Starter erweitert, wie MSC-Pressewart Bruno Keeß mitteilt. Das sportliche Glanzlicht 2018 für den Verein ist dann die Ausrichtung einer weiteren deutschen Meisterschaft: Nachdem in den Jahren 2005, 2006, 2010 und zuletzt 2016 bereits die deutschen "Offroad"-Verbrenner-Piloten ihre Champions in der Maintalgemeinde ermittelt haben, dürfen die Sander vom 20. bis 22. Juli nun erstmals die deutsche Meisterschaft in der Elektroklasse austragen. "Da werden sich die Besten der besten Fahrer Deutschlands messen", freut sich Keeß darüber, vom Deutschen Minicar Club den Zuschlag bekommen zu haben. Und die Zuschauer dürfen sich dabei nicht nur auf altbewährten Spitzen-Rennsport im Kleinformat freuen, sondern auch über eine neue große LED-Anzeigentafel. Damit ist es noch viel einfacher, dem Renngeschehen zu folgen.
Der Eintritt ist bei den Qualifikationsläufen und bei der deutschen Meisterschaft an allen Renntagen frei. Auch für das leibliche Wohl der Zuschauer ist gesorgt. Nähere Informationen gibt es auf der Homepage des MSC unter www.mscsand.de. rn
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren