Zeil am Main

Deutsch-schwedische Partnerschaft lebt beim Weinfest

Seit 20 Jahren sind Sören Ryder und seine Frau Siv dem Landkreis Haßberge eng verbunden und befreundet mit Manfred Mergl, dem Partnerschaftsbeauftragten des...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zwei Motoren der Partnerschaft zwischen dem Landkreis Haßberge und der schwedischen Stadt Lindesberg genießen ihr Treffen in Zeil. Unser Bild zeigt von links den Partnerschaftsbeauftragten Manfred Mergl und seine Frau Barbara, Bürgermeister Thomas Stadelmann, die Leiterin des Grohe-Häuschens, Beate Reinhardt, Sören und Siv Ryder, Schwiegersohn John und Tochter Annmarie sowie Horst Hofmann, Geschäftsführer am Landratsamt Haßberge und federführend zuständig für die Partnerschaften des Kreises. ...
Zwei Motoren der Partnerschaft zwischen dem Landkreis Haßberge und der schwedischen Stadt Lindesberg genießen ihr Treffen in Zeil. Unser Bild zeigt von links den Partnerschaftsbeauftragten Manfred Mergl und seine Frau Barbara, Bürgermeister Thomas Stadelmann, die Leiterin des Grohe-Häuschens, Beate Reinhardt, Sören und Siv Ryder, Schwiegersohn John und Tochter Annmarie sowie Horst Hofmann, Geschäftsführer am Landratsamt Haßberge und federführend zuständig für die Partnerschaften des Kreises. Foto: Sabine Weinbeer
Seit 20 Jahren sind Sören Ryder und seine Frau Siv dem Landkreis Haßberge eng verbunden und befreundet mit Manfred Mergl, dem Partnerschaftsbeauftragten des Landkreises für Schweden. Und da Manfred Mergl ein Zeiler ist, was läge da näher, als zum Zeiler Weinfest alte Freunde zu besuchen? Weil es der 20. Besuch von Sören Ryder in Zeil ist, wurde aus diesem Anlass im Fremdenverkehrsbüro Grohe-Häuschen eine Flasche Rotling geöffnet. Der Landkreis Haßberge unterhält seit einigen Jahren enge Verbindungen mit der Stadt Lindesberg in Schweden.
Bürgermeister Thomas Stadelmann (SPD) freute sich über so treue Gäste, die diesmal auch die nächste Generation mitgebracht haben. Tochter Annmarie und Schwiegersohn John übernahmen das Fahren und erleben derzeit ihren ersten Deutschland-Aufenthalt. Sehr angetan sind sie von den Preisen in der Region - und vom Wein, den sie nicht nur in Zeil, sondern am Donnerstag auch in Volkach genossen. Der Geschäftsführende Beamte des Landratsamtes in Haßfurt, Horst Hofmann, kennt Sören Ryder seit 20 Jahren und ließ es sich ebenfalls nicht nehmen, auf einen Sprung vorbei zu schauen. "We had some special events", erklärte er unter zustimmendem Grinsen von Sören Ryder - nähere Erläuterungen für Tochter und Schwiegersohn gab es dazu nicht.
Die Partnerschaft zwischen dem Kreis Haßberge und der schwedischen Stadt Lindesberg ist rege, trotz der großen Entfernung. Das ist einigen "Motoren" zu verdanken. Dazu zählen Sören Ryder und Manfred Mergl, den Hofmann als "First Level Supporter" bezeichnete.


Auf mehreren Ebenen

Sören Ryder ist bekennender Silvaner-Liebhaber und wird an den drei Weinfesttagen sicherlich auf seine Kosten kommen. Engen Kontakt hatte er durch Manfred Mergl früher auch mit Lothar Biener und dem Zeiler Haßbergverein, denn er kam regelmäßig mit einer Volkstanzgruppe nach Deutschland, unter anderem wurde in Ottendorf getanzt. Mittlerweile pflegen die Ryders und die Mergls enge private Kontakte, man mailt regelmäßig und dass jetzt der Besuch zum Zeiler Weinfest geklappt hat, freut beide Familien. sw

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren