Herzogenaurach
Ladendiebstähle

Detektive haben viel zu tun

Gleich mehrere Ladendiebe haben am Donnerstag die Polizei Herzogenaurach beschäftigt. Zunächst meldeten zwei Ladendetektive eines Herzogenauracher Sportoutlets ein Pärchen, das im Verdacht stand, zwei...
Artikel drucken Artikel einbetten
Gleich mehrere Ladendiebe haben am Donnerstag die Polizei Herzogenaurach beschäftigt. Zunächst meldeten zwei Ladendetektive eines Herzogenauracher Sportoutlets ein Pärchen, das im Verdacht stand, zwei Paar Kinderturnschuhe aus dem Geschäft gestohlen zu haben. Die Ladendetektive folgten dem Paar unauffällig in ein weiteres Sportoutlet, wo sie Boxhandschuhe mitgehen ließen. Die beiden Ladendetektive hielten das Paar an und übergaben sie der Polizei, heißt es im Pressebericht. Der Gesamtwarenwert belief sich auf über 150 Euro.


Drogen und Diebesgut

Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung bei den beiden Beschuldigten fand die Polizei weiteres vermeintliches Diebesgut und stellte es sicher. Ersten Erkenntnissen zufolge kann ein Teil der Bekleidungs-teile verschiedenen Ladendiebstählen unter anderem in Erlangen und Nürnberg zugeordnet werden. Zudem wurden geringe Mengen Rauschgift auf einem Tisch gefunden. Gegen das Paar wurden mehrere Verfahren wegen diverser Ladendiebstähle und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.


Sechs Paar Turnschuhe

Am Abend, kurz vor Ladenschluss, wurden zwei Männer und ein Kind auf frischer Tat beim Ladendiebstahl ebenfalls in einem Sportoutlet erwischt, als sie sechs Paar Turnschuhe im Wert von über 400 Euro entwendet hatten. Die aufmerksamen Ladendetektive konnten die drei Personen anhalten und der Polizei übergeben. Ein Ermittlungsverfahren wegen Ladendiebstahls wurde eingeleitet. Da sie Touristen sind und keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, konnten die drei erst nach Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten wieder auf freien Fuß gesetzt werden. pol


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren