Maßbach
Theater

Desaster statt romantisches Dinner

Die letzte Freilicht-Premiere dieses Sommers startet am Samstag, 3. August, um 20 Uhr im Theater Schloss Maßbach. Zu sehen gibt es dann "Das (perfekte) Desaster-Dinner”, eine Stück von Michael Niavara...
Artikel drucken Artikel einbetten
Andre Grave (von links), Susanne Pfeiffer und Lukas Redamann in einer Szene zum Stück "Das (perfekte) Desaster-Dinner”, das ab Samstag auf der Freilichtbühne gespielt wird. Foto: Sebastian Worch
Andre Grave (von links), Susanne Pfeiffer und Lukas Redamann in einer Szene zum Stück "Das (perfekte) Desaster-Dinner”, das ab Samstag auf der Freilichtbühne gespielt wird. Foto: Sebastian Worch

Die letzte Freilicht-Premiere dieses Sommers startet am Samstag, 3. August, um 20 Uhr im Theater Schloss Maßbach. Zu sehen gibt es dann "Das (perfekte) Desaster-Dinner”, eine Stück von Michael Niavarani nach Marc Camoletti.

Ein romantisches Dinner mit der Geliebten im idyllischen Wochenendhaus, das klingt gut - gerät aber zum Desaster.

Eine Köchin, die ein Model, und ein Model, das eine Köchin spielen muss. Ein gestresster Ehemann, der vor der Ehefrau die Geliebte seinem besten Freund anhängt, der wiederum der Geliebte der Ehefrau ist. Wie soll das alles gehen? Lügen, Lügen und noch einmal Lügen. Alarmstufe Rot und akuter Erklärungsnotstand. Der Camoletti-Klassiker "Madame, es ist angerichtet" wird in der Neufassung von Michael Niavarani und in der Regie von Sandra Lava zum perfekten und höchst amüsanten Desaster-Dinner.

Es spielen Alena von Aufschnaiter, Andre Grave, Susanne Pfeiffer, Lukas Redemann, Anna Schindlbeck und Inka Liad.

Karten vorbestellen

Bis zum Samstag, 7. September, laufen die Vorstellungen auf der Freilichtbühne im Theater Schloss Maßbach.

Karten können online oder unter Tel.: 09735/235 vorbestellt werden, teilt das Theater mit. Weitere Infos: www.theater-massbach.de red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren