Pfarrweisach
fussball

Deringer übernimmt erstes Traineramt

Wachablösung beim Coburger Fußball-Kreisligisten TSV Pfarrweisach: Nach mehrjähriger äußerst erfolgreicher Tätigkeit kann Spielertrainer Daniel Schneidawind beim letztjährigen Tabellenzehnten sein Amt...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Neuzugänge und Jugendspieler des TSV Pfarrweisach, von links: Co-Trainer Lukas Schneidawind, Vorstand Seniorensport Richard Raithel, Jan Deringer (eigene Jugend), Christoph Käßer (SV BW Sassendorf), Jonas Hülß (eigene Jugend), David Schleicher (SG Pfaffendorf/Gem.), Trainer Steffen Deringer (neu) und Spielleiter Achim Damm Foto: Dietz
Die Neuzugänge und Jugendspieler des TSV Pfarrweisach, von links: Co-Trainer Lukas Schneidawind, Vorstand Seniorensport Richard Raithel, Jan Deringer (eigene Jugend), Christoph Käßer (SV BW Sassendorf), Jonas Hülß (eigene Jugend), David Schleicher (SG Pfaffendorf/Gem.), Trainer Steffen Deringer (neu) und Spielleiter Achim Damm Foto: Dietz

Wachablösung beim Coburger Fußball-Kreisligisten TSV Pfarrweisach: Nach mehrjähriger äußerst erfolgreicher Tätigkeit kann Spielertrainer Daniel Schneidawind beim letztjährigen Tabellenzehnten sein Amt nicht mehr ausüben. Er will sich künftig um sein Studium in Potsdam kümmern und wird nur noch sporadisch das Trikot des TSV überstreifen und bei personellen Engpässen aushelfen.

Die Verantwortlichen des Vereines sind jedoch schnell fündig geworden und haben mit Steffen Deringer für die in Kürze beginnende neue Spielzeit ein im TSV-Lager bestens bekanntes Gesicht verpflichtet. Der 25-Jährige ist ein Eigengewächs und hat sämtliche Nachwuchsmannschaften durchlaufen, so dass er genau weiß, wie beim TSV der "Hase läuft". Zudem hat er im Herrenbereich als Spieler, unter anderem als Kapitän, schon einiges an Erfahrung sammeln können.

Nicht mehr selbst aktiv

Nach dem letztjährigen Wechsel zum Bezirksligisten FSV Unterleiterbach verletzte sich Deringer gleich in der Anfangsphase der Saison so schwer, dass er vorerst nicht mehr aktiv spielen kann. So nimmt er beim TSV "nur" die Aufgaben des Trainers wahr, was für ihn als Coach im Herrenbereich eine Premiere bedeutet. Als Co-Trainer steht ihm weiterhin Lukas Schneidawind zur Seite.

Zur neuen Saison hießen die Pfarrweisacher zwei Neuzugänge und zwei Jugendspieler im Kader willkommen. Ein Saisonziel hat der TSV nicht angegeben, zumal es für Deringer die erste Trainerstation ist und sich die Mannschaft quasi neu aufstellt. Das Team will mit den hinteren Rängen jedoch nichts zu tun haben. di

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren