Lichtenfels
Fussball-Kreisklassen

Derbys in Baiersdorf, Isling und Obersdorf

In der Fußball-Kreisklasse 2 Lichtenfels stehen am Wochenende drei Lokalduelle auf dem Programm, die ihre Anziehungskraft auf die Fans sicher nicht verfehlen. Kreisklasse 1 Coburg SG Burgkunst./Roth-M...
Artikel drucken Artikel einbetten
In der Fußball-Kreisklasse 2 Lichtenfels stehen am Wochenende drei Lokalduelle auf dem Programm, die ihre Anziehungskraft auf die Fans sicher nicht verfehlen.


Kreisklasse 1 Coburg

SG Burgkunst./Roth-Main II -
SG Mönchröden II/Rödental
Mit zwei Niederlagen am Stück verpatzte der Fusionsklub aus Burgkunstadt den Start in die neue Saison. Besser soll es gegen die Spielgemeinschaft aus Mönchröden werden, die mit einem 1:1 in Meilschnitz antritt.

TSSV Fürth am Berg -
FC Michelau
"Wir werden aufgrund der dünnen Personaldecke und nach der 1:3-Niederlage in Haarbrücken in Fürth versuchen, mit einer disziplinierten Leistung zu überzeugen", sagt Michelaus Trainer Florian Engelmann. Man wolle sich nach allen Kräften wehren und versuchen, etwas Zählbares mitzunehmen. Fürth gilt als einer der Meisterschaftsfavoriten in der Kreisklasse 1, hat aber erst einen Punkt auf dem Konto.

TBVfL Neustadt-Wildenh. -
FC Schwürbitz
Nach dem 1:1 gegen den Geheimfavoriten TSV Dörfles-Esbach will der FC Schwürbitz wieder dreifach Punkten. Möglich machen soll dies ein engagierter Auftritt in Neustadt. Der Absteiger hatte vor Saisonbeginn einen größeren personellen Umbruch zu verzeichnen. Platz 12 mit einem Punkt trägt diesem Rechnung.


Kreisklasse 2 Lichtenfels

SpVgg Isling - FC Fort. Roth
Viele Zuschauer werden am Samstag in Isling erwartet, wenn die "Grün-Weißen" auf ihren Nachbarn aus Roth treffen. Der Gastgeber geht als Vierter ins Spiel und hat in der vergangenen Saison beide Derbys gewonnen (3:2 und auswärts 3:0). Die Fortunen, mit drei Punkten Neunter, wollen diesmal aber etwas Zählbares mitnehmen.

SpVgg Obersdorf -
FV Mistelfeld
Viel hatten sich die Obersdorfer von der Verpflichtung von Steffen Hönninger versprochen. Doch gegen die starken Teams aus Roth-Main und Theisenort ging die SpVgg leer aus. Im Derby gegen den FV Mistelfeld, der unwesentlich besser in die neue Runde gestartet ist, soll ein Sieg gelingen.

ATSV Gehülz -
SV Bor. Siedlung Lichtenfels
Aufsteiger Gehülz verpatzte den Start in die neue Saison und steht ohne Punkt bei einem Torverhältnis von 1:16 am Tabellenende. Die Konstellation vor dem Spiel ist klar: Die Siedler wollen als Sechster drei Punkte aus dem Frankenwald entführen.

SV Fischbach - SG Roth-Main
Schlichtweg solide platziert sich der SV Fischbach (7.) im Mittelfeld der Tabelle. Kreisligaabsteiger Roth-Main startete mit vier Punkten aus zwei Spielen in die Saison. Am Samstag soll das SG-Punktekonto auf sieben aufgestockt werden.

TSV Küps - TSV Staffelstein II
Aufsteiger Staffelstein gastiert am Sonntag in Küps. Die "Schwarz-Gelben" sind eine schwer zu bespielende Mannschaft, weshalb TSV-Trainer Jörg Hofmann mit einem Punkt zufrieden wäre. Auch, weil die "Zweite" der Badstädter personell etwas gebeutelt ist. Seine Mannschaft leide etwas unter der Urlaubszeit, meint Hofmann. "Zudem muss der Kader von der ,Ersten' wegen Verletzungen aufgefüllt werden." Beide Mannschaften holten sich am vergangenen Wochenende eine 0:3-Niederlage ab. Wer hat sich am besten davon erholt?
FC Baiersdorf -
FC Altenkunstadt/Woffendorf
Derbyzeit an der Mainecker Straße. Nicht viele hatten die Altenkunstadter nach zwei Spieltagen auf dem Spitzenplatz in der Kreisklasse 2 erwartet. Der 10:1-Kantersieg über Gehülz machte dies möglich. Doch die Baiersdorfer haben ebenfalls vier Zähler zu Buche stehen.

Schwabthaler SV -
TSF Theisenort
Für die Schwabthaler (10.) gibt es am Sonntag nur ein Ziel: das erste Saisontor erzielen. Die Mannschaft von Klaus Schreppel kam zum Start nicht über zwei torlose Unentschieden hinaus. Eine leichte Aufgabe gegen Theisenort wird es aber nicht.


Kreisklasse 3 Itzgrund

TSV Gleußen - SpVg Eicha
Null Punkte und null Tore stehen in der Bilanz der Gleußener nach zwei Spielen. Ganz anders bei Eicha: Sechs Zähler und 10:0 Tore. Ob am Sonntag im Itzgrund gejubelt werden darf, ist demnach nicht zu erwarten. Doch vielleicht platzt beim TSV ja der Knoten.

SpVgg Dietersdorf -
TSV Meeder II
Mit einem Spiel weniger startet Dietersdorf ins Wochenende, in der ersten Partie gab es bei der Hut aus Coburg ein beachtliches 3:3. Dabei bewies die SpVgg Moral, kämpfte sich noch heran - und wurde schließlich mit einem Punkt belohnt. Diesen soll es am Sonntag (15 Uhr) mindestens auch gegen Meeder geben.


Kreisklasse 1 Bamberg

TSV Ebensfeld II -
FC Rentweinsdorf
Ihr erstes Heimspiel hat die Bezirksligareserve aus Ebensfeld mit 2:0 gegen Priegendorf gewonnen. Gegen den punktgleichen FC Rentweinsdorf soll der zweite Dreier auf eigenem Platz folgen. aoe/di


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren