Laden...
Ebern

Derby-Niederlage in Ahorn

Die Eberner Handballherren verlieren das Derby bei der HG Hut/Ahorn, die Damen bei der TS Coburg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zwei Auswärtsniederlagen: Sowohl Nico Senff mit der Eberner Reserve (linkes Bild, Nummer 32) als auch Leo Ruppert mit der "Ersten" (rechtes Bild, Nummer 6) hatten das Nachsehen. Foto: Heike Günther/Iris Bilek
Zwei Auswärtsniederlagen: Sowohl Nico Senff mit der Eberner Reserve (linkes Bild, Nummer 32) als auch Leo Ruppert mit der "Ersten" (rechtes Bild, Nummer 6) hatten das Nachsehen. Foto: Heike Günther/Iris Bilek
+1 Bild

Mit einer Niederlage in der Bezirksoberliga kehrten die Handballmänner des TV Ebern aus Ahorn zurück. Sie verloren deutlich mit 29:21. Eine deutliche Niederlage kassierte auch die Reserve in Michelau, die damen verloren bei der TS Coburg.

Bezirskoberliga

HG Hut/Ahorn - TV Ebern 29:21

Ohne die verletzten Aumüller und Feldmann sowie Haberl und Hohmann war der Kader der ersten Herrenmannschaft erneut sehr zukunftsgewandt aufgestellt. Denn neben den alten Hasen um Müller standen neben dem Debütanten Vincent Weis noch zahlreiche weitere A-Jugendliche im Kader.

Der TV Ebern begann in den Anfangsminuten vor allem in der Abwehr zu lethargisch und kam oft etwas zu spät in die Zweikämpfe. Das führte zu zahlreichen Siebenmetern, die Ahorns Spielertrainer Harbecke mit Treffern bestrafte und seinem Team eine 6:2-Führung bescherte. Danach besannen sich die Eberner auf ihre Abwehrarbeit und standen nun stabiler.

Im Angriff konterte der TVE seinerseits mit einigen Toren durch Til Batzner, der zahlreiche Strafwürfe verwandelte und zum Toptorschützen an diesem Tag avancierte. Zudem riss Thomas Müller immer wieder Lücken für seine Mitspieler. Das verbesserte Auftreten trug Früchte und so stand beim 9:8 und 12:11 plötzlich eine Eberner Führung auf der Anzeigetafel. Da die HG Hut/Ahorn jedoch von der Außenposition aus teils schwierigen Winkeln noch den Ball an den Eberner Keepern vorbeibrachte, ging die Heimmannschaft mit einer knappen 14:13-Führung in die Kabinen.

Auch die ersten zehn Minuten des zweiten Abschnitts waren umkämpft. Ahorn zielte anfänglich genauer und spielte sich über das Schüll-Duo auf 18:15 davon, Ebern blieb jedoch in Schlagdistanz. Die Minuten 40 bis 50 gehörten dann jedoch eindeutig den Coburger Vorstädtern. Ebern blieb fast zehn Minuten ohne eigenen Torerfolg. Zu sehr verzettelten sie sich in Einzelaktionen. So gestattete man dem Kontrahenten seinen Deckungsverbund zu stabilisieren und gleichzeitig mit Gegenstößen die Führung auf 22:17 auszubauen. Dies wirkte sich zusehends negativ auf die ernüchtert wirkenden Eberner aus. Ahorn erhöhte noch um weitere Tore und fuhr mit dem 29:21 einen klaren Heimsieg ein.

TV Ebern: Batzner (8/6), Weiß (4), Görtler (2), Ruppert (2), Geuß (1), Groh (1), Hippeli (1), Müller (1), Weis (1), Kammer; Kröner, Ospel, Schad

Bezirksliga Damen

TS Coburg - TV Ebern 25:14 Eine desaströse Leistung der Eberner Damen endete in einer deutlichen 14:25-Niederlage gegen die TS Coburg. Die sonst so stabile Abwehr verdiente ihren Namen nicht und nachdem man auch im Angriff reihenweise freie Würfe - darunter vier Siebenmeter - vergab, stand es 9:1 für die TS Coburg (16.). Danach kam Ebern etwas besser ins Spiel, konnte aber die gesamte Spielzeit nicht auf Augenhöhe mitspielen. Viele leichte Ballverluste verhinderten eine Ergebniskorrektur. Einziger positiver Höhepunkt für Ebern war Annika Alt, die mit einem gefühlvollen Heber ihr erstes Tor für den TV Ebern markierte. TV Ebern: Jutta Geuß (5), Carena Barth (4), Nina Deboy (2), Sandra Zillig-Netzer (1), Annika Alt (1), Judith Reubel-Lange (1)

Bezirksklasse Männer

TV Michelau - TV Ebern II 35:24

Die junge Eberner Truppe fand gut in die Partie. Auch wenn die erfahrenen Gastgeber besonders die körperliche Überlegenheit am Kreis geschickt ausnutzten und den Ebernern so defensiv große Probleme bereiteten, funktionierte in dieser Phase noch das offensive Zusammenspiel, sodass das Spiel nach einer Viertelstunde beim Stand von 10:10 noch sehr ausgeglichen war. Besonders Leo Ruppert hielt die Turner hier durch einige Treffer von Rechtsaußen im Spiel. Dann machte sich aber die Unerfahrenheit der Eberner deutlich bemerkbar. Dies nutzen die Michelauer aus und setzten sich zur Halbzeit auf 18:12 ab. Auch wenn sich die Eberner im zweiten Durchgang deutlich positiver präsentierten, nutzten die Gastgeber ihre Routine weiterhin gut aus und zogen Tor um Tor davon. di TV Ebern II: Batzner T. (8/2), Ruppert (6), Weis (4), Nembach (4), Geuß W. (1), Kaspar (1), Senff, Giebfried, Schad

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren