Laden...
Höchstadt a. d. Aisch

Der Zug will überraschen

Für den Höchstadter Faschingszug am Faschingsdienstag stehen bereits 22 Gruppen und Vereine in den Startlöchern. Nachmeldungen sind noch möglich.
Artikel drucken Artikel einbetten
Erstmals beim Höchstadter Faschingszug dabei ist heuer die Gruppe Babywohl und Elternglück, deren Mitglieder sich als Supermamas präsentieren. Hier beim Pressetermin für den Faschingszug werden sie vom Fortuna-Team und von Zweitem Bürgermeister Günter Schulz im Steampunk-Kostüm (Mitte) verstärkt.  Fotos: Andreas Dorsch
Erstmals beim Höchstadter Faschingszug dabei ist heuer die Gruppe Babywohl und Elternglück, deren Mitglieder sich als Supermamas präsentieren. Hier beim Pressetermin für den Faschingszug werden sie vom Fortuna-Team und von Zweitem Bürgermeister Günter Schulz im Steampunk-Kostüm (Mitte) verstärkt. Fotos: Andreas Dorsch
+1 Bild

Andreas Dorsch Am Faschingsdienstag, 25. Februar, wird sich die Höchstadter Innenstadt wieder in ein Tollhaus verwandeln. Um 14 Uhr startet auf dem Festplatz in den Aischwiesen der diesjährige Faschingszug, der später in einer Party auf dem Marktplatz endet.

22 Vereine und Gruppierungen sind bereits fest angemeldet. Die Organisatoren aus der Fortuna Kulturfabrik - die Stadt ist der Veranstalter des Spektakels - sind sich aber sicher, dass noch einige dazukommen werden. Zweiter Bürgermeister und Faschingsfreund Günter Schulz (SPD) würde sich freuen, wenn sich noch die eine oder andere Gruppe auch aus umliegenden Gemeinden anmelden würde.

Wer beim Höchstadter Faschingszug noch mitmachen möchte, ist bei der zweiten Vorbesprechung am kommenden Dienstag, 18. Februar, um 18.30 Uhr im Kultursaal der Fortuna herzlich willkommen. Anmeldungen sind möglich unter jasmin.reinhardt@fortuna-kulturfabrik.de.

Viel wollen die Organisatoren vorab nicht über den Höchstadter Gaudiwurm verraten. Nur soviel: Es sind aufwendige Sachen dabei und der Zug wird bei seiner ersten Überfahrt über den Marktplatz für zwei bis fünf Minuten kurz angehalten, um vom Bürgermeister eine Taufe durchführen lassen.

Wie in den vergangenen Jahren formiert sich der Faschingszug auf dem Festplatz in den Aischwiesen und führt dann über Brückenstraße, Schillerplatz, Stadttor, Marktplatz, Hauptstraße, Bamberger Straße, Lindenstraße, Große Bauerngasse und erneut durchs Stadttor zurück zum Marktplatz. Gegen 16 Uhr soll er hier in eine Party übergehen, auf der die Band "Wendengugge" und DJ Fabian Vangelis für Stimmung sorgen.

Seitens der Stadt werden die Wagen und Fußgruppen mit 400 Kilogramm Bonbons ausgerüstet. Darüber hinaus steuern die Vereine noch weitere Werfartikel bei. Polizei und Feuerwehr sichern den Zug ab und sperren alle Straßen und Einmündungen. Allein die Feuerwehren aus Höchstadt und den Ortsteilen stellen dafür 28 Mann ab.

Zweiter Bürgermeister Schulz, der gestern im Steampunk-Kostüm zum Pressetermin in die Fortuna Kulturfabrik gekommen war, bedankte sich schon einmal bei allen Teilnehmern, denen er dafür auch "großen Respekt" zollt.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren