Bammersdorf
Geburtstag

Der Vollblutlandwirt Konrad Maier feiert seinen 90.

Konrad Maier feierte in Bammersdorf sein 90. Wiegenfest. Der Vollblutlandwirt ist selbst im hohen Alter noch sehr rüstig und geht sogar noch aufs Feld, um Zuckerrüben zu hacken. Auch die Gartenarbeit ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Konrad Maier
Konrad Maier

Konrad Maier feierte in Bammersdorf sein 90. Wiegenfest. Der Vollblutlandwirt ist selbst im hohen Alter noch sehr rüstig und geht sogar noch aufs Feld, um Zuckerrüben zu hacken. Auch die Gartenarbeit ist ihm nicht zu viel, er kümmert sich immer noch gerne darum.

Vor 50 Jahren hatte er einen wegweisenden Entschluss gefasst: Er siedelte seinen landwirtschaftlichen Betrieb in Bammersdorf an den Ortsrand aus. Es entstand der "Maierhof", den er gemeinsam mit seiner vor fünf Jahren verstorbenen Frau Josefine aufgebaut hat. An dessen Einfahrt prangt sogar ein selbst errichtetes "Ortsschild".

Es war die richtige Entscheidung. Der Betrieb vergrößerte sich zusehends und wurde zu einem Begriff als hervorragender Milchviehbetrieb mit Ferkelerzeugung. Ein Lebenswerk, auf das Konrad Maier mit Stolz blickt.

Regie auf dem "Maierhof"

1994 hat er den Hof an Sohn Willi und Schwiegertochter Regina übergeben. Mittlerweile führt das Enkelkind Michael die Regie auf dem "Maierhof". Auch kirchlich engagierte sich der Jubilar lange Zeit, führte 30 Jahre lang als Wallfahrtsführer die Wallfahrten nach Gößweinstein und Weilersbach an.

Zum 90. Geburtstag kamen neben den sechs Kindern, 16 Enkeln und 14 Urenkeln viele weitere Gratulanten, darunter Vertreter der Ortsvereine - Sportverein, Feuerwehr und Kriegerverein. Seitens des Landkreises Forchheim sprach der stellvertretende Landrat Otto Siebenhaar (FW) die Glückwünsche aus. Für die Marktgemeinde Eggolsheim überbrachte der Bürgermeister Claus Schwarzmann (BB) dem langjährigen Feldgeschworenen ein Präsent. erl

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren