Ebern

Der umtriebige Opferhelfer aus Unterpreppach

H elmut Will, ehemaliger Polizeibeamter aus Unterpreppach, wurde für seinen jahrzehntelangen ehrenamtlichen Einsatz für den Weißen Ring gewürdigt. Seit 1998 steht er in der von Eduard Zimmermann ("Akt...
Artikel drucken Artikel einbetten
Helmut Will verewigt sich im Gästebuch der Stadt.
Helmut Will verewigt sich im Gästebuch der Stadt.

H elmut Will, ehemaliger Polizeibeamter aus Unterpreppach, wurde für seinen jahrzehntelangen ehrenamtlichen Einsatz für den Weißen Ring gewürdigt. Seit 1998 steht er in der von Eduard Zimmermann ("Aktenzeichen XY") gegründeten Organisation Opfern von Straftaten mit Rat und Tat zur Seite. Als Vorsitzender der Außenstelle Haßberge engagiert er sich seit mehr als zwölf Jahren, ist stellvertretender Landesvorsitzender im nordbayerischen Raum. Zeitweise hat er auch die Außenstellen des Weißen Rings in Stadt und Landkreis Bamberg und in den Kreisen Coburg, Kulmbach, Kronach und Lichtenfels kommissarisch geleitet und neue Mitarbeiter ausgebildet, bis die Außenstellen wieder selbsttätig arbeiten konnten. Auch als Leiter von Seminaren für ehrenamtliche Mitarbeiter, von Fortbildungskursen und als Referent bei Aufklärungsveranstaltungen für Schüler und Senioren ist Will gefragt. Eine Zusatzausbildung im Familienministerium in Berlin qualifiziert ihn zum EHS-Berater. EHS steht für ergänzendes Hilfesystem, womit Opfer Beratung und finanzielle Hilfe durch den Bund erhalten, wenn gesetzliche Leistungsträger nicht mehr greifen. "Das alles bedeutet unzählige ehrenamtliche Stunden im Einsatz für Opfer von Straftaten", lobte der Bürgermeister den umtriebigen Rentner, der nebenher 20 Jahre in der Vereinsspitze der Sportfreunde Unterpreppach wirkte und heute vielen als "rasender FT-Reporter" bekannt ist. eki

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren