Wonsees
Gemeinderat

"Der Traum von Las Vegas"

Mit einer "schlanken" Sitzung startete der Markt Wonsees ins neue Jahr. Bürgermeister Andreas Pöhner hatte nur einen Punkt auf die Tagesordnung: die Entscheidung, ob der Fränkische Theatersommer auch ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Mit einer "schlanken" Sitzung startete der Markt Wonsees ins neue Jahr. Bürgermeister Andreas Pöhner hatte nur einen Punkt auf die Tagesordnung: die Entscheidung, ob der Fränkische Theatersommer auch 2019 wieder ein Gastspiel in Wonsees geben sollte.

Bereits zweimal hat der Markt Wonsees den Versuch gemacht, auf dem Festplatz am Reckenberg Theater zu präsentieren. "Das war eine super Sache", zog Pöhner eine durchaus positive Bilanz.

Nicht ganz kostendeckend

Im vergangenen Jahr konnten ihm zufolge 200 Besucher verbucht werden. Sie genossen Freilufttheater der schönsten Art - bei herrlichem Sommerwetter. Die Vorstellung, die dem Markt 2000 Euro gekostet hatte, war zwar nicht kostendeckend. Durch den Kartenverkauf konnten nur 1500 Euro refinanziert werden. Doch der Verlust habe sich in Grenzen gehalten.

"Theater kann nie gewinnbringend sein", sagte der Bürgermeister.

Das Ensemble des Fränkischen Theatersommers hat dem Markt Wonsees auch für 2019 ein Angebot gemacht. Der Preis für die Vorstellung auf dem Reckenberg bleibt bei 2000 Euro. Den Eintrittspreis können die Wonseeser selbst bestimmen. Aufgeführt werden soll in diesem Jahr "Der Traum von Las Vegas", erklärte Bürgermeister Andreas Pöhner.

Wolfgang Schleicher schlug vor, die Eintrittspreise moderat zu erhöhen, so dass der Verlust nicht ganz so hoch ausfällt. Einstimmig befürworteten die Wonseeser Räte, dass die Karten im Vorverkauf zehn und an der Abendkasse zwölf Euro kosten sollen.

Die Vorstellung soll außerdem etwas früher beginnen als in den Vorjahren, nämlich um 19.30 Uhr, entschied das Gremium.



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren