Da geht doch noch mehr: Bastian Bieberbach und seine Führungscrew können eine gute Bilanz vorweisen. Erstmals seit Jahren sind die Mitgliederzahlen wieder gestiegen, und der TBVfL Neustadt-Wildenheid kann 615 Mitglieder vermelden, ein Plus von elf Personen.
"Ein weiteres, teils turbulentes, vor allem aber spannendes Jahr ist vorbei. Neben der Umgestaltung der Gastwirtschaft, waren es vor allem die Veranstaltungen, welche das letzte Jahr extrem prägten", konstatierte Bieberbach. "Unser Altersdurchschnitt mit 35 Jahren lässt sich sehen. Wir haben im U18-Bereich mit knapp 180 Mitgliedern eine gute Basis." Zudem habe sich der Präventivsport schon ein Stück weit etabliert. Unter Leitung von Erich Bohnengel, der bei den Krankenkassen als lizenzierter Übungsleiter registriert ist, werden zwei Mal wöchentlich Trainingseinheiten zum allgemeinen Wohlbefinden durchgeführt. "Das Ganze nennt sich präventive Ausdauerschulung, Haltung und Bewegung, Ganzkörpertraining", fasst Bieberbach zusammen.
Zudem sei es gelungen, eine Dartmannschaft zu melden. Als einer der ersten Sportvereine nimmt der TBVfL am Regelspielbetrieb teil. Abteilungsleiter ist Alessandro Steffanizzi.
Die Zusammenarbeit im Dorf und die Unterstützung durch die anderen Neustadter Vereine laufe besser. "Ich freue mich explizit über die gute Zusammenarbeit mit Siedlern und Feuerwehr. Unsere neueste Kooperation wurde nun mit dem Kegelverein angestoßen."


"Mit viel Potenzial"

Nach den Berichten der Abteilungsleiter Fußball, Jürgen Sperschneider; Ringen, Heinrich Stephan; Taekwondo, Ali Karabacak; Tischtennis, Hans Protzmann; Handball, Stephan Beierweck; Aerobic, Bettina Schulz und Sandra Dehnelt; Kinderturnen, Manuela Bär, sagte der Vorsitzende: "Ich möchte noch mal betonen, dass der TBVfL ein Verein mit viel Potenzial ist. Leider können wir dies nur bedingt ausschöpfen, daher würde ich mich freuen, wenn Mitglieder, die Anregungen haben und Verbesserungsmöglichkeiten sehen, dies mir anzeigen und bei der Umsetzung helfen."
Zahlreiche langjährige Mitglieder wurden für deren Vereinstreue ausgezeichnet. Für 70 Jahre Mitgliedschaft: Helmut Knoll, Eduard Heerlein; 65 Jahre: Kurt Schulz, Georg Hofmann; 50 Jahre: Michael Weyh, Ute Stippschild, Jürgen Sperschneider, Susanne Schiller, Reinholf Pollach, Peter Lorenz, Ulrich Bieberbach, Lutz Bechauf; 45 Jahre: Stephan Klose, Paul Klose, Gerhard Höhn, Gerhard Dorsch, Stephan Bühling; 40 Jahre: Martin Böhrer; 35 Jahre: Thomas Vogler, Peter Schwesinger; 30 Jahre: Günter Zimpel, Frank Weigelt, Karin Suchy, Matthias Müller, Sibylle Krippner, Stefan Kriesche; 25 Jahre: Erik Vetter, Tobias Staude, Tobias Schirmer, Kai Müller, Timo Gärtner, Nico Baumann; 20 Jahre: Luca Volk, Alexander Umlauf-Sauer, Sven Trier, Christian Luthardt, Kristin Langbein, Harald Büchner. Der Vorstand für die nächsten zwei Jahre wird gebildet aus dem Vorsitzenden Bastian Bieberbach, dem stellvertretenden Vorsitzender Dominik W. Heike, dem Schatzmeister Michael Staude und der Schriftführerin Manuela Bär. red