Hofheim i. UFr.

Der SV Hofheim sichert sich die Stadtmeisterschaft

Bei der Hofheimer Fußballstadtmeisterschaft hat sich im Endspiel der Kreisligist SV Hofheim klar mit 5:0 gegen die SG Rügheim/Mechenried durch gesetzt. Das Beyer-Team hat damit seinen Vorjahreserfolg ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die siegreichen Fußballer des SV Hofheim, hinten von links: Karl-Heinz Scheuring (Vorstand des Ausrichters SV Ostheim), Spielertrainer Daniel Beyer, SVH-Vorstand Alexander Bergmann, Florian Schubart, Manuel Ankermüller, SpielertrainerTim Wagner, Sven Lurz, Christian Ludwig, Paul Bürkner, Jonas Kötting, Fabian Pendic, Bürgermeister Wolfgang Borst; vorn von links: Jan Hesse, Michael Först, Daniel Hau, Matthias Först, Johannes Hauck, Klaus Hau Foto: Dietz
Die siegreichen Fußballer des SV Hofheim, hinten von links: Karl-Heinz Scheuring (Vorstand des Ausrichters SV Ostheim), Spielertrainer Daniel Beyer, SVH-Vorstand Alexander Bergmann, Florian Schubart, Manuel Ankermüller, SpielertrainerTim Wagner, Sven Lurz, Christian Ludwig, Paul Bürkner, Jonas Kötting, Fabian Pendic, Bürgermeister Wolfgang Borst; vorn von links: Jan Hesse, Michael Först, Daniel Hau, Matthias Först, Johannes Hauck, Klaus Hau Foto: Dietz

Bei der Hofheimer Fußballstadtmeisterschaft hat sich im Endspiel der Kreisligist SV Hofheim klar mit 5:0 gegen die SG Rügheim/Mechenried durch gesetzt. Das Beyer-Team hat damit seinen Vorjahreserfolg wiederholt. Mit diesem Sieg haben sich die Hofheimer auch für die dritte Runde des Schweinfurter Kreispokals qualifiziert. Ein Torfestival spielte sich in der Partie um Platz 3 ab, die der TSV Goßmannsdorf mit 14:0 gegen die SG Lendershausen/Ostheim für sich entschied.

Spiel um Platz 3

SG Lendershausen/Ostheim - TSV Goßmannsdorf 0:14

Goßmannsdorf schoss aus allen Rohren, während die Gastgeber ihr Heil in der Abwehr suchten. Ihnen blieb selbst der Ehrentreffer versagt. - Tore: Jung (5), Walter (5), Meisner, Lang, Becht, Wilk.

Finale

SV Hofheim - SG Rügheim/Mechenried 5:0

Die Hofheimer ließen der Spielgemeinschaft keine Chance. Doch bis zum ersten Treffer taten sich die Mannen um Spielertrainer Beyer schwer, sie vergaben eine Fülle bester Möglichkeiten. Die Rügheim-Mechenrieder standen vom Anpfiff weg sehr tief und gefielen durch ihren nie erlahmenden Kampfgeist. Die aufmerksame SVH-Abwehr ließ nichts zu. Des öfteren wurde jedoch beim Kreisligisten nicht schnell genug das Mittelfeld überbrückt und nach vorne gespielt. Der Sieg hätte höher ausfallen können. - Tore: 1:0 Wagner (33.), 2:0 Beyer (41.), 3:0 Pendic (47.), 4:0 Hau (66.), 5:0 Hau (88.). di

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren