LKR Haßberge

Der Spieltag in den A-Klassen

Nachdem nun auch die Teams im Fußballkreis Schweinfurt wieder um Punkte spielen, nimmt die Saison in den A-Klassen der Region Fahrt auf. In den Kreisen Cobu...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nachdem nun auch die Teams im Fußballkreis Schweinfurt wieder um Punkte spielen, nimmt die Saison in den A-Klassen der Region Fahrt auf. In den Kreisen Coburg und Bamberg stehen teils schon die fünften Partien an.


A-Klasse Schweinfurt 5

Das zweite Heimspiel innerhalb von drei Tagen hat es für den TSV Zell in sich, denn nicht nur die Zeller wollen vorne mitmischen, auch ihr Nachbar TSV Limbach hat sich viel vorgenommen. - Für den SC Stettfeld kommt es gegen den SC Lußberg-Rudendorf darauf an, wie er das Freitagspiel verkraftet. Dennoch ist der Gastgeber in diesem Derby Favorit. - Zwei Sieger des Auftaktspieltags treffen in der Partie VfR Kirchlauter - SG Fürnbach/Dankenfeld aufeinander. - Die SpVgg Roßstadt steht zu Hause gegen den FC 08 Zeil vor einer schweren Aufgabe, auch wenn den Zeilern eine sicher schwere Freitagspartie in den Knochen steckt. - Aufsteiger SC Koppenwind will das 1:5 in Zeil wegstecken und gegen die Spfr. Steinsfeld zu Hause punkten. - Als Favorit geht die SpVgg Untersteinbach in ihr Heimspiel gegen den FC Augsfeld.


A-Klasse Schweinfurt 6

In Torlaune zeigten sich zum Start die SG Untertheres/Ottendorf und ihr Gast TSV Goßmannsdorf, so dass die Zuschauer ein Offensivspektakel erwarten. - Den zweiten Dreier in der zweiten Begegnung peilt der RSV Buch bei Fortuna Schweinfurt an. - Nicht leer ausgehen will der FSV Oberhohenried/Prappach II zu Hause gegen die SG Abersfeld. - Eine böse Klatsche musste die SG Pfaffendorf/Gemeinfeld im ersten Saisonspiel mit dem 3:9 gegen Untertheres hinnehmen. Die Aufgabe beim FC Klein-steinach dürfte auch nicht viel leichter werden.


A-Klasse Coburg

Nicht zu stoppen ist derzeit der SV Heubach, der seine vier Partien in der Gruppe 3 allesamt gewann und bei Fortuna Neuses Dreier Nummer 5 anstrebt. - Klar favorisiert geht auch der SVM Untermerzbach gegen den TSV Untersiemau in die Partie. Die Schu-berth-Schützlinge wollen Anschluss nach oben halten. - Der FC Frickendorf, der bisher eine durchwachsene Saison gespielt hat, hat sich beim FC Bad Rodach einen Punkt zum Ziel gesetzt, was zwar nicht leicht,
jedoch auch nicht unrealisierbar sein sollte. - Eine recht ordentliche Saison hat in der Gruppe 4 bisher der SV Heilgersdorf II gespielt, dem man im Heimspiel gegen die TSG Niederfüllbach II einen weiteren Dreier zutraut. - Der TSVfB Krecktal II ist bei den Coburg Locals II keinesfalls chancenlos. Er baut dabei auf die torhungrige Offensive, die für den Dreier sorgen soll und damit den Anschluss zu den oberen Tabellenplätzen.


A-Klasse Bamberg 3

Zur Spitzenbegegnung kommt es bei der SG Reckendorf/Gerach, Tabellenerster mit drei Siegen und einem Remis, wenn sie auf Verfolger FC Bischberg trifft, der seine drei Begegnungen allesamt mit Siegen abschloss. nof/di

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren